Dr. Bahram Mossawat - Orthopäde Wien 1030

Dr. Bahram Mossawat

Hintzerstraße 10/6, 1030 Wien

Kreuzbandriss

Kreuzbandriss - Dr. Bahram Mossawat - Orthopäde Wien 1030
1/1

Die Kreuzbänder verbinden den Oberschenkelknochen mit dem Schienbein und stabilisieren damit das Kniegelenk. Bei Sportunfällen kann es zu einem Kreuzbandriss kommen, der, wenn er unbehandelt bleibt, zu Gangunsicherheit führt und durch die gestiegene Gefahr des Wegknickens das Risiko für Folgeunfälle erhöht. Auch wird das Kniegelenk in der Regel mehr und ungleichmäßiger belastet, was langfristig zu Arthrose führen kann. Welche Behandlung in Frage kommt, hängt davon ab, welches Kreuzband gerissen ist und ob es sich um einen teilweisen oder vollständigen Kreuzbandriss handelt. Ist das hintere Kreuzband gerissen oder handelt es sich nur um eine teilweise Ruptur, kann das Knie durch eine gezielte Muskelaufbautherapie stabilisiert werden. Ist jedoch das vordere Kreuzband vollständig gerissen, empfiehlt sich eine Kreuzbandplastik.

Meine favorisierte Operationsmethode ist die All Inside Technik. Hier wird über einen kleinen Hautschnitt die Sehne entnommen aus der das neue Kreuzband gefertigt wird. Anschließend wird die Kreuzbandplastik minimal-invasiv in Knochenvertiefungen eingesetzt, wo sie während der Heilungsphase nach und nach einwächst. Die All Inside Technik ist in den USA weit verbreitet, aber in Österreich noch eine recht neue Operationsmethode, die bislang nur von wenigen speziell ausgebildeten Chirurgen angeboten wird. Der Vorteil ist, dass Knochen und Gewebe so weit wie möglich geschont werden, was postoperative Probleme reduziert und die Rehabilitation beschleunigt.

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.