Dr. med. univ. A. Christian Reisinger

Dr. med. univ. A. Christian Reisinger

Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

07472 / 6... Anrufen Nr. zeigen
Kamarithstraße 6,

3300 Amstetten

Übersicht zu Zahnarzt Dr. med. univ. A. Christian Reisinger
Leistungen von Zahnarzt Dr. med. univ. A. Christian Reisinger
Praxis Dr. med. univ. A. Christian Reisinger / Über uns
Kontakt zu Zahnarzt Dr. med. univ. A. Christian Reisinger
Bewertungen zu Zahnarzt Dr. med. univ. A. Christian Reisinger

Mundhygiene und Prophylaxe

Prophylaxe - Fluor: Wann, wie, warum?
Fluoride sind, richtig angewandt und dosiert, ein äußerst wirkungsvoller Kariesschutz. Meldungen wie z.B. Fluor begünstige die Entstehung von Tumoren, verursache Allergien und Verdauungsstörungen, sind wissenschaftlich weltweit widerlegt. Lediglich bei starker Überdosierung kann die sog. Fluorose auftreten, das sind weiße Verfärbungen der Zähne.

Fluorprophylaxe senkt das Kariesrisiko um bis zu 40 Prozent
Die Fluoridgabe sollte mit dem Durchbruch der ersten Milchzähne in Form der bekannten Fluortabletten begonnen werden. Am besten platziert man dem Kleinkind die Tablette täglich (anfangs 0,25mg) vor dem Einschlafen in die obere Umschlagfalte (Raum zwischen Oberkieferknochen und Lippe).

In der Regel bemerkt Ihr Kind die so platzierte Tablette gar nicht, sie zergeht langsam während der Nacht, Fluor reichert sich im Speichel an und wird so im Zahnschmelz sicher eingelagert.

Die Wirksamkeit von Gels, Mundspülungen und Zahnpasten ist unterschiedlich. In der Regel reichen fluorhältige Zahnpasten nicht für eine sichere Vorbeugung.

Prophylaxeorientierte Zahnärzte bieten Mundhygiene mit maßgeschneiderter Fluorbehandlung
Im Rahmen einer sog. Mundhygienesitzung werden in unserer Praxis die Zähne und ihre Zwischenräume professionell gereinigt und sorgfältig poliert. Anschließend erfolgt dann die Fluoridierung mit speziellen Schienen, in die Gels eingebracht werden. Selbstverständlich erhalten Sie auch eine sorgfältige Zahnpflegeunterweisung. Danach sollten Sie etwa drei Stunden nichts essen und trinken. Außerdem empfiehlt es sich, ausnahmsweise am gleichen Tag nicht mehr die Zähne zu putzen oder Zahnseide anzuwenden, damit das Gel Zeit hat, in den Zahnschmelz einzudringen.

Moderne Präparate garantieren einen ausreichenden Schutz für etwa 6 Monate. Ganz klar muß ich betonen, daß auch die beste Prophylaxe eine sorgfältige Zahnpflege nicht ersetzen kann.

Mundhygienesitzungen sollten Sie sich mindestens zweimal jährlich gönnen, dann gehören Mundgeruch und Zahnbelag der Vergangenheit an. Strahlendes Lächeln und reiner Atem sind in der heutigen Zeit für den persönlichen Erfolg absolut notwendig.

Nichts ist wertvoller als Ihre Gesundheit!
Gesundes Zahnfleisch, gesunde Zähne oder ein funktionsgerechter Zahnersatz, in Verbindung mit konsequenter Mundhygiene, sind Grundvoraussetzung für körperliches Wohlbefinden und hohe Lebensqualität.

Sichern Sie sich telefonisch Ihren persönlichen Mundhygienetermin bei unserer Prophylaxespezialistin Margit Wutzel.


Prophylaxe
Stichwörter zu

Dr. med. univ. A. Christian Reisinger

:

Implantate

 |

Lachgas

 |

Wurzelbehandlung

 |

Ozontherapie

 |

Parodontitis

 |

Zahnspange

 |

Mundhygiene

 |

Bleaching

 
© DocFinder 2018 | Über DocFinder | Kontakt | Impressum | Sitemap | Hilfe/FAQ | Regeln | AGB | Datenschutz | Presse | Mediadaten | (0.016 sec.)