Dr. med. dent. Julia Oberleitner - Zahnärztin Wien 1010

Dr. med. dent. Julia Oberleitner

Freyung 4 / Palais Kinsky Stiege 1/ 3. Stock, 1010 Wien

Inlays

Inlays - Dr. med. dent. Julia Oberleitner - Zahnärztin Wien 1010
1/1

Ist ein Zahn durch Karies beschädigt oder anderweitig bedingt gefährdet (z. B. durch eine alte undichte Füllung), muss er saniert und entsprechend versorgt werden, um ein Fortschreiten der Schädigung zu verhindern und den Zahn wieder widerstandsfähig zu machen und zu schützen. 

Eine diskrete Möglichkeit, um größere Defekte an einem Zahn zu beheben sind unsere hochwertigen indirekten Füllungen aus Keramik (Inlays). Während der Zahn bei einer “normalen“ Füllung vom Zahnarzt direkt in der Praxis mit dem plastisch formbaren Material gefüllt wird, wird ein Inlay – nach vorheriger Präparation des Zahnes und Abdruckentnahme – im Labor angefertigt und dabei in allen Details an den Zahn angepasst. Nach der Fertigung im Labor wird das Inlay vom Zahntechniker an uns übergeben und dann in der Praxis in den Zahn eingebracht. Aufgrund der Fertigungstechnik und individuellen Anpassung gehen indirekte Füllungen mit einer sehr guten Abdichtung und hohen Belastungsstabilität einher. Sie stabilisieren, stellen die Widerstandsfähigkeit des beschädigten Zahnes wieder her und bieten diesem einen rundum guten Schutz. 

Onlays, Overlays 


Ist der Schaden am Zahn zu umfangreich, kann ein sogenanntes Onlay notwendig werden. Im Gegensatz zum Inlay, durch welches die Kaufläche nicht vollständig bedeckt wird, wird bei der Versorgung mit einem Onlay die gesamte Kaufläche bedeckt. Daneben gibt es auch Overlays, welche die Seiten des Zahnes einbeziehen (weitreichende Abdeckung im Seitenbereich zu den Nachbarzähnen), jedoch nicht wie eine Krone vollständig umschließen. 

Materialien 


Inlays können aus verschiedenen Materialien hergestellt werden, darunter u. a. Gold und Keramik. Gold kommt in der Zahnmedizin seit vielen Jahren zum Einsatz und bietet als Füllmaterial viele Vorteile, ebenso wie Keramik, welche vor allem auch in Hinblick auf ästhetische Aspekte überzeugt; Inlays aus Keramik erfüllen die höchsten ästhetischen Anforderungen, nach dem Einbringen in den Zahn sind sie von der echten Zahnsubstanz nur schwer zu unterscheiden und von außen kaum als Fremdmaterial erkennbar. 

Die Frage, welches Material am besten geeignet ist, lässt sich pauschal nicht beantworten – in diesem Zusammenhang spielen die Lokalisation der Kavität, individuelle Anforderungen und andere Faktoren eine Rolle. Ist ein Zahn beschädigt und eine Füllung notwendig, berate ich Sie ausführlich zu den Versorgungsmöglichkeiten, sodass wir danach gemeinsam die bestmögliche Lösung für Ihre Zähne finden können. 
 

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.