Ing. Dr. Christopher Pivec - Radiologe Wien 1180

Ing. Dr. Christopher Pivec

Theresiengasse 46/2, 1180 Wien

Muskelfaserriss

Muskelfaserriss - Ing. Dr. Christopher Pivec - Radiologe Wien 1180
1/1

Wird die Elastizität der Muskelfasern plötzlich überschritten, kann es abhängig von der Belastung bzw. Krafteinwirkung zu unterschiedlichen Verletzungen kommen, darunter Muskelzerrung, Muskelfaserriss oder Riss des kompletten Muskels.

Bei einem Muskelfaserriss, einer Verletzung, die nach einer größeren Belastung auftritt, reißen einzelne Fasern vom Muskel ein, was dazu führt, dass der betroffene Muskel in seiner Funktion eingeschränkt ist. Typische Symptome einer solchen Verletzung sind, je nach Ausmaß, plötzliche stichartige Schmerzen, Schmerzen bei Bewegungsversuchen, Schwellungen und Bluterguss.

Die Verletzung ist besonders häufig im Rahmen sportlicher Betätigungen zu beobachten, u.a. bei Personen, die sich vor dem Sport nicht oder nur ungenügend aufwärmen oder wenn beim Sport ungenügend trainierte Muskulatur überlastet wird. Weiters können auch das falsche Ausüben bestimmter Trainings-/Übungstechniken, abrupte Bewegungen, eine verminderte Dehnfähigkeit und andere Faktoren das Auftreten von Verletzungen wie einer Muskelzerrung, eines Muskelfaserrisses oder eines Muskelrisses begünstigen. Häufig von einem Muskelfaserriss betroffen ist die Muskulatur im Bereich der Wade und des Oberschenkels.

Neben der Anamnese und klinischen Untersuchung hilft der hochauflösende Ultraschall beim Stellen einer genauen Diagnose und vor allem um das Ausmaß der Verletzung abzuschätzen. Dies ist für die Prognose besonders wichtig.

Die weitere Behandlung nach Einleiten der Erstmaßnahmen orientiert sich an der genauen Diagnose und Situation des Patienten (Symptome, Ausmaß der Verletzung, mögliche Begleitverletzungen etc.) - im PUC bieten wir zur Behandlung von Muskelfaserrissen die ACP-Infiltration an, eine Form der ultraschallgezielten Therapie, bei welcher ACP (Autologes Conditioniertes Plasma) in den betroffenen Muskel injiziert wird. Für die Therapie wird eine geringe Menge Eigenblut entnommen, welches mit einer speziellen Zentrifuge direkt in der Ordination aufbereitet wird. Die Wirkungsweise der Therapie beruht auf der gezielten Anregung und Unterstützung körpereigener Heilungsprozesse.

Bei einer großen Einblutung in den gerissenen Muskel ist es vor einer ACP-Behandlung zusätzlich besonders wichtig den Bluterguss rasch ultraschallgezielt abzusaugen, damit der Körper diesen nicht über mehrere Wochen mühsam selbst abbauen muss was die Rückkehr zum Sport deutlich verzögern kann.

Bei Fragen zur Abklärung von Muskelzerrungen, -faserrissen, -bündelrissen, -ausrissen und anderen Verletzungen und Veränderungen im Bereich der Muskulatur mit hochauflösendem Ultraschall sowie zur ultraschallgezielten Therapie bin ich gerne für Sie da

Erweitertes Profil (entgeltlich).

Filter

Zurücksetzen

Krankenkasse

Online-Termine

Sortierung

Gesamtbewertung

Merkmale

Öffnungszeiten

Praxen mit Öffnungszeiten nach Vereinbarung können damit nicht gefunden werden