Dr. Roland Resch - Plastischer Chirurg St. Pölten 3100

Dr. Roland Resch

Grenzgasse 11, 3100 St. Pölten

Botox / Filler

Botox / Filler - Dr. Roland Resch - Plastischer Chirurg St. Pölten 3100
1/1

01. Faltenbehandlung und Unterspritzung bei Frauen

Effektive Faltenbehandlung mit Botox und Hyaluronsäure durch Schönheitschirurg OA Dr. Resch

Falten sind oft die ersten Zeichen des Alterns im Gesicht. Verständlich, dass sich viele Frauen für eine wirksame Faltenbehandlung, die über die normale Kosmetik hinausgeht, interessieren. Heute stehen wirksame Methoden und Wirkstoffe zur Verfügung, die sanft und sicher eine Verjüngung bewirken.


A. Welche Falten können behandelt werden?

Im Gesicht können Falten durch Mimik, das heißt die Bewegung der Gesichtsmuskeln, entstehen. Dazu zählen die Zornesfalte, Stirnfalten und auch die Lachfältchen um die Augen, die sogenannten Krähenfüße.

Andere Falten entstehen durch den Alterungsprozess und Volumenverlust im Gesicht wie etwa die Nasolabialfalte (Nasen-Lippen-Furche), die Marionettenfalten oder die kleinen Fältchen um den Mund (periorale Falten).

Zusätzlich können kleine Fältchen durch übermäßige Sonnenbestrahlung oder den Gang ins Solarium entstehen.

Die Lippenunterspritzung erfolgt mit Hyaluronsäure. Dabei wird sehr behutsam vorgegangen, um ein absolut natürliches Ergebnis zu erreichen. Das natürliche Erscheinungsbild der Lippen und die jugendliche Fülle sollen nachgebildet werden. Keinesfalls sollen unnatürliche Lippen oder sogenannte "Schlauchboot-Lippen" entstehen.


B. Welche Substanzen stehen zur Faltenbehandlung zur Verfügung?

Zur Faltenunterspritzung stehen verschiedene Substanzen zur Verfügung. Dazu zählen Hyaluronsäure, Botox, Kollagen und andere, dauerhafte Substanzen; neuerdings auch Eigenfett.


C. Was ist Hyaluronsäure und wie wirkt sie?

Hyaluronsäure ist eine Substanz, die auch natürlich in der Haut vorkommt. Sie bindet stark Wasser an sich und sorgt so für eine ausreichende Durchfeuchtung der Haut und damit für einen "Polsterungs-Effekt". Hyaluronsäure wird heute fast ausschließlich industriell hergestellt. Durch eine Quervernetzung kann Hyaluronsäure nicht so schnell vom Körper abgebaut werden; so hält der Effekt 6-12 Monate an. Es gibt heute eine Reihe von Firmen, die verschiedenste Produkte anbieten, die hier nur beispielhaft genannt werden können wie etwa Restylane, Juvederm, Belotero, Perlane, Princess und viele mehr.


D. Was ist Botox und wie wirkt es?

Botox kommt nicht auf natürliche Art im menschlichen Körper vor. Es handelt sich um einen Wirkstoff, der von Bakterien hergestellt wird und der die Übertragung von Nervenimpulsen auf die Muskeln hemmt. Dadurch ist Botox ideal geeignet, die mimischen Falten im Gesicht zu glätten.


E. Wie lange hält das Ergebnis einer Faltenbehandlung an?

Das Ergebnis einer Botoxbehandlung hält in etwa 6 Monate an. Jenes einer Unterspritzung mit Hyaluronsäure zwischen 6 und 12 Monaten. Nach Ablauf dieses Zeitraumes kann die Behandlung problemlos wiederholt werden.


F. Was muss ich vor der Behandlung beachten?

Kommen Sie ungeschminkt zur Behandlung. Es sollten keine Fieberblasen oder entzündliche Hautveränderungen vorliegen. Sie sollten eine Woche vor der Behandlung keine aspirinhältigen Medikamente einnehmen.


G. Wie wird die Faltenunterspritzung durchgeführt?

Die Unterspritzung erfolgt bei kleinen Arealen ohne, bei größeren Arealen mit örtlicher Betäubung und damit schmerzarm bis schmerzfrei. Bei Unterspritzung der Lippen kann zusätzlich ein Nervenblock helfen, die Mundregion schmerzunempfindlich zu machen. Hierbei ist für mich immer der Wunsch der Patientin ausschlaggebend. Manche Menschen wünschen eine möglichst vollständige Betäubung, andere nehmen diese kleinen Einstich "in Kauf" und wollen nicht betäubt werden. Selbstverständlich werde ich immer ganz individuell auf Ihre Wünsche eingehen. Ideale Ergebnisse sind bei bestimmten Falten möglich, wenn Botox und Hyaluronsäure kombiniert werden.


H. Wo erfolgt die Faltenbehandlung?

Die Faltenbehandlung erfolgt in meiner Ordination in Wien, St. Pölten oder Krems an der Donau.


I. Was muss ich nach einer Faltenunterspritzung beachten?

Nach der Faltenbehandlung kann die betroffene Region gekühlt werden, um Schwellungen zu minimieren. Sie sollten darauf achten, am Behandlungstag den Kopf hoch zu halten und keine sportlichen Aktivitäten zu planen. Wenn Sie zu Fieberblasen neigen, kann eine entsprechende Salbe vorbeugend eingesetzt werden. Bei einer Lippenbehandlung sollte auf intensives Küssen für 2-3 Tage verzichtet werden.


J. Wann darf ich wieder Make-up tragen und mich schminken?

Sofort nach der Behandlung können Sie Make-up oder Rouge auflegen.


K. Welche Risiken gibt es bei Faltenunterspritzungen?

Das Risiko von Komplikationen oder Nebenwirkungen ist bei Faltenbehandlungen, so wie ich sie durchführe, sehr gering. Aus diesem Grund verwende ich zur Faltenauffüllung keine dauerhaften Produkte (außer ev. Eigenfett), was das Risiko noch weiter senkt.


L. Was kostet eine Behandlung?

Die Kosten hängen von der Menge der verwendeten Substanz ab. Bei Botox ist eine Behandlung ab 170,- Euro, bei Hyaluronsäure ab 350,- Euro möglich.

02. Faltenunterspritzung und Botox bei Männern

Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure und Botox

Falten und der Wunsch nach einem attraktiven, jungen Aussehen sind schon lange nicht mehr nur Interesse von Frauen, sondern auch ein ernstzunehmendes Anliegen von Männern. Falten lassen uns älter und manchmal auch ein wenig krank aussehen. Zum Glück hat die moderne Kosmetik viele Methoden entwickelt, Falten entgegenzuwirken und ein jüngeres Aussehen zu garantieren.


A. Typische Falten, die behandelt werden

Es gibt verschiedene Arten von Falten, die in unserem Gesicht entstehen können und mittels Botox behandelt werden können. Besonders durch verstärkte Anspannung der Gesichtsmuskeln, also durch Mimik, können Stirnfalten, die Zornesfalte oder auch Krähenfüße (Lachfältchen um die Augen) entstehen. Die am häufigsten betroffenen Gesichtspartien, an den Falten auftreten, sind der Mund, wo sich die sogenannten perioral Falten bilden sowie die Region zwischen Nase und Lippe, die sogenannte Nasolabialfalte. Diese Art von Falten sind durch den Volumenverlust des Gesichts und dem Alterungsprozess bedingt.


B. Wie können Gesichtsfalten behandelt werden?

Natürlich gibt es nicht nur die Behandlung mit Botox, sondern dem Plastischen Chirurgen stehen auch andere äußerst effektive Substanzen zur Verfügung. Welche die passende ist, wird je nach Art und Position der Falte entschieden. Neben Botox sind Hyaluronsäure, Kollagen, aber auch Eigenfett, die am meisten verwendeten Substanzen, um dem Gesicht mehr Volumen zu verleihen.


C. Hyaluronsäure: was ist das und wie wirkt sie?

Hyaluronsäure ist eine Substanz, die auch natürlich in der Haut vorkommt. Sie bindet stark Wasser an sich und sorgt so für eine ausreichende Durchfeuchtung der Haut, was wiederum einen "Polsterungs-Effekt" mit sich bringt. Hyaluronsäure wird heute fast ausschließlich industriell hergestellt. Durch eine Quervernetzung kann Hyaluronsäure nicht so schnell vom Körper abgebaut werden, sodass der Effekt 6-12 Monate anhält. Es gibt heutzutage eine Reihe von Firmen, die verschiedenste Produkte anbieten, die hier jedoch nur beispielhaft genannt werden können, wie etwa Restylane, Juvederm, Belotero, Perlane, Princess und viele mehr.


D. Botox - das Anti Aging Medikament

Botox kommt nicht auf natürliche Weise im menschlichen Körper vor. Es handelt sich um einen Wirkstoff, der von Bakterien hergestellt wird und der die Übertragung von Nervenimpulsen auf die Muskeln hemmt. Dadurch ist Botox ideal dafür geeignet, die mimischen Falten im Gesicht zu glätten.

Ein perfektes Ergebnis kann in vielen Fällen erreicht werden, indem Botox und Hyaluronsäure kombiniert werden.


E. Wie lange wirkt Botox oder Hyaluronsäure?

Leider sind die Ergebnisse einer Faltenbehandlung nicht von dauerhafter Wirkung. Wenn das gewünschte Ergebnis jedoch abschwächt, ist die Behandlung jederzeit wiederholbar. Botox verleiht das gewünschte Ergebnis für bis zu 6 Monate, während eine Behandlung mittels Hyaluronsäure zwischen 6 und 12 Monate lang wirkt.


F. Vor der Behandlung mit Botox und Hyaluronsäure

Wichtig ist es, eine Woche lang vor dem geplanten Behandlungstermin keine aspirinhaltigen Medikamente einzunehmen, um die Blutungsneigung nicht zu verstärken. Das Gesicht bzw. die Haut des Gesichtsbereichs sollte gesund sein; also frei von Fieberblasen, etwaigen Entzündungen oder Hautveränderungen.


G. Wie läuft die Faltenbehandlung ab?

Die verwendete Substanz wird an der notwendigen Stelle eingespritzt. Dies geschieht in örtlicher Betäubung oder unter Verwendung eines Nervenblocks bei der Behandlung der Lippen. Eine Betäubung ist jedoch besonders bei kleinen Anwendungsbereichen, nicht immer notwendig. Das Schmerzempfinden ist individuell äußerst unterschiedlich ausgeprägt. Deshalb berate ich meine Patienten vor der Behandlung und lasse sie entscheiden, ob und welche Art der Betäubung verwendet werden soll. Die Unterspritzung ist jedoch eine relativ schmerzfreie oder zumindest schmerzarme Behandlung, da es sich nur um kleine Einstiche handelt.


H. Wo erfolgt die Behandlung der Gesichtsfalten?

Die Faltenbehandlung erfolgt in meiner Ordination in Wien, St. Pölten oder Krems an der Donau.


I. Nach der Faltenunterspritzung

Um Schwellungen zu unterbinden, kann die behandelte Region gekühlt werden. Wichtig wäre es, sich am Behandlungstag selbst zu schonen, sportliche Betätigungen zu unterlassen und den Kopf hoch zu halten. Patienten, die oft von Fieberblasen betroffen sind, können vorbeugend eine spezielle Salbe verwenden. Bei Behandlung der Lippen sollte intensives Küssen für 2-3 Tage unterlassen werden!


J. Welche Risiken können auftreten?

Die Unterspritzung zur Faltenreduktion ist ein relativ risikofreier Eingriff. Das heißt es kommt sehr selten zu Komplikationen oder Nebenwirkungen. Ich verwende zur Faltenauffüllung keine dauerhaft im Körper verbleibenden Produkte (außer ggfs. Eigenfett), weshalb sich ist das Risiko für Nebenwirkungen oder Komplikationen nochmals deutlich reduziert.


K. Was kostet eine Faltenunterspritzung?

Die Kosten sind abhängig von der Menge der verwendeten Substanz. Bei Botox ist eine Behandlung ab 170,- Euro, bei Hyaluronsäure ab 350,- Euro möglich.
Erweitertes Profil (entgeltlich).

Filter

Zurücksetzen

Krankenkasse

Online-Termine

Sortierung

Gesamtbewertung

Merkmale

Wir setzen Cookies auf DocFinder.at ein, um Zugriffe zu analysieren, Ihre bevorzugten Einstellungen zu speichern und Ihr Nutzererlebnis zu verbessern.