Jetzt zur Mobilversion (Beta) wechseln
Dr. Roland Resch

Dr. Roland Resch

Plastische, Ästhetische u Rekonstruktive Chirurgie

/

Chirurgie

0664 / 88 72... Anrufen Nr. zeigen
Grenzgasse 11,

3100 St. Pölten

Übersicht zu Plastischer Chirurg Dr. Roland Resch
Leistungen von Plastischer Chirurg Dr. Roland Resch
Praxis Dr. Roland Resch / Über uns
Kontakt zu Plastischer Chirurg Dr. Roland Resch
Bewertungen zu Plastischer Chirurg Dr. Roland Resch

Haarverdichtung

Haarverdichtung durch Eigenblut-Therapie

Ob bei Mann oder Frau - volle, schöne Haare gelten als Zeichen von Gesundheit und seit alters her als Sitz der Kraft. Für Frauen ist es zudem ein Schmuck der das Äußere vervollständigt. OA Dr. R.Resch ist ein Spezialist bei Eigenblut-Therapie mit viel Erfahrung und ist einer der wenigen, der die PRP- Eigenblut-Therapie in Österreich beherrscht. Die enge Zusammenarbeit und der Austausch mit der Entwicklerfirma, verhalfen ihm zu seiner Expertise und Erfahrung auf diesem Gebiet. Zahlreiche Patientinnen sind bereits glücklich über dichteres Haar.


A. Wann ist eine Eigenblut- Haartherapie und Haarverdichtung sinnvoll?

Zur Haarverdichtung von ausgedünntem Haar bzw. bei einer leichten Glatze, hat sich eine Kombinationstherapie, die drei nicht chirurgische Haartherapien zu einer hochwirksamen Gesamttherapie vereint, als sehr effektiv erwiesen.


B. Haarverdichtung- Kombinationstherapie: Wie wird eine Haarverdichtung mit Eigenblut durchgeführt?

Die Therapie besteht aus 3 Komponenten, wobei die dritte Komponente bei Bedarf zur Anwendung kommt. Diese Therapie ist ein natürlicher Wachstumsmotor ohne chirurgischen Eingriff:
 
  • Eigenblut (PRP)-Therapie: aus Eigenblut gewonnenes Plasma mit Blutplättchen wird einmalig in die Kopfhaut injiziert. Das Plasma weist eine hohe Konzentration an Blutplättchen und weiteren wachstumsfördernden Komponenten auf, die den Wachstumsprozess in Summe langanhaltend fördern.
  • Micro-Needling: Behandlung der Kopfhaut mit einem Nadelroller. Dadurch wird die Produktion neuer Kollagenfasern und das Wachstum von Blutgefäßen angekurbelt. Den Nadelroller wenden Sie über mindestens einen Zeitraum von drei Monaten täglich an. Keine Sorge: die Anwendung ist nicht schmerzhaft!
  • Minoxidil: zum täglichen Auftragen auf die Kopfhaut. Durch Minoxidil erfolgt eine Stimulierung der Haarfolikel und Verlängerung der aktiven Haarwachstumsphase. Minoxidil tragen Sie täglich, über mindestens einen Zeitraum von drei Monaten, auf Ihre Kopfhaut auf.


C. Erfolge der Eigenblut-Haartherapie zur Haarverdichtung

Erste Therapiefortschritte sehen Sie nach circa einem Monat, den Gesamterfolg nach circa drei Monaten. Nach circa drei Monaten kann der Gesamttherapieerfolg beurteilt und gegebenfalls über die Notwendigkeit einer weiteren Behandlung entschieden werden. In vielen Fällen, vor allem bei Frauen, hat sich bereits nach einer Behandlung ein zufriedenstellendes Ergebnis eingestellt. Falls erforderlich, kann die Behandlung in einem dreimonatigen bis einjährigem Intervall wiederholt werden.


D. Vorteile der Eigenblut-Haartherapie
  • Kein chirurgischer Eingriff erforderlich
  • Grundtherapie basiert auf körpereigenen, wachstumsfördernden Wirkstoffen
  • Langanhaltende Wirkung
  • Gute Verträglichkeit
  • Kann theoretisch beliebig oft wiederholt werden
  • Keine Ausfallzeit
  • Für Frauen und Männer gleichermassen geeignet
  • Es werden keine Haarwurzeln zerstört (was bei einer OP zum Teil nötig ist)


E. Was müssen Sie vor der Therapie beachten?

Ideale Kandidaten für eine Eigenblut-Haartherapie sind Frauen und Männer, die unter dem typischen androgenetischen Haarausfall leiden, der auch schon in jungen Jahren auftreten kann und unter dem Frauen besonders leiden.

Andere Ursachen des Haarausfalles sollten medizinisch abgeklärt werden. Sie sollten zur Behandlung allgemein gesund sein und keine akuten Erkrankungen haben. Nehmen Sie mindestens 10 Tage vor der Behandlung kein Aspirin oder aspirinhaltige Medikamente, da diese die Funktion der Blutplättchen hemmen. Es dürfen auch keine offenen Wunden oder Infektionen an der Kopfhaut vorliegen. Aus diesem Grund sollten die Haare vor der Behandlung auch einige Tage mit einem Spezialschampoo gewaschen werden.

Sie haben nach der Behandlung für etwa einen Tag eine leicht gerötete Kopfhaut, für etwa 2 Tage kann leichtes Ziehen zu spüren sein. Dennoch ist es so gut wie immer möglich sofort in den Beruf oder die Arbeit zurück zu kehren, es gibt praktisch keine Ausfallszeit. Ansonsten sind Sie praktisch sofort nach einer Behandlung voll gesellschaftsfähig!


F. Grundinformationen zum Thema Haarausfall:

Wir alle verlieren täglich Haare. Es passiert beim Duschen und dem darauffolgenden Haare trocknen, oder durch Haare bürsten. Gesunde Menschen verlieren täglich ca. 50 bis 100 Haare. Bei ungefähr 100.000 Haaren am Kopf, führt dieser "normale" Haarverlust in der Regel zu keiner sichtbaren Ausdünnung des Haares. Unser Haar durchläuft Zyklen und ausfallende Haare werden durch neue Haare ersetzt. Durch den Alterungsprozess, den wir alle durchlaufen, kommt es jedoch graduell zu einer Ausdünnung unseres Kopfhaares. Es ist jedoch zu beachten, dass übermäßiger Haarausfall auch durch ernste gesundheitliche Probleme verursacht werden kann. Der typische Haarausfall betrifft vor allem Männer, seltener auch Frauen, die dann aber besonders darunter leiden. Die Ursachen sind sowohl hormonell (durch Abbauprodukte von Testosteron, das auch bei Frauen in geringen Spuren vorkommt) als auch genetisch. Im Einzelfall kann man nicht unterscheiden, ob es sich um einen hormonell oder genetisch bedingten Haarausfall handelt, sodaß man vom androgenetischen Haarausfall spricht. Andere Ursachen für Haarausfall sind deutlich seltener.

Diese sollten dann vom Spezialisten abgeklärt werden. Ursachen für übermäßigen Haarausfall können zum Beispiel sein:
  • Hormonstörungen
  • Nebenwirkungen von Medikamenten
  • Schilddrüsenfunktionsstörung
  • Infektionen, Arthritis, hoher Blutdruck etc.
  • Überbeanspruchung des Haares durch übermäßiges Haarstyling
Stichwörter zu

Dr. Roland Resch

:

Lidstraffung

 |

Facelift

 |

Brustvergrößerung

 |

Bruststraffung

 |

Schweißdrüsenabsaugung

 |

Fettabsaugung

 |

Bauchdeckenstraffung

 |

Botox

 |

Narben

 |

Lipofilling

 
© DocFinder 2018 | Über DocFinder | Kontakt | Impressum | Sitemap | Hilfe/FAQ | Regeln | AGB | Datenschutz | Presse | Mediadaten | (0.019 sec.)