Facelift

Facelift - Prim. Univ.Doz. Dr. Artur Worseg - Plastischer Chirurg 1180 Wien
1/1

Durch diverse Alterungsprozesse verliert das Gewebe im Gesicht seine Elastizität und Straffheit. Zusätzlich ist auch ein Verlust an Volumen zB im Wangenbereich ein zusätzliches Zeichen der Alterung. In Folge kommt es an manchen Stellen im Gesicht zu vermehrter Faltenbildung und damit zu einer Veränderung des Hauterscheinungsbildes.

Diese Falten können meist anfangs sehr gut durch Unterspritzung mit Hyaluronsäure oder Eigenfett behandelt werden. Im weiteren Alterungsprozess ist aber neben der Volumengabe auch eine Straffung des Gewebes notwendig.

Straffungen im Gesicht können von kleinen Mittelgesichtslifts bis zu Facelifts mit kombinierten Stirn- und Schläfenlifts reichen. Dass weniger manchmal auch mehr sein kann, zeigen viele Arbeiten aus den letzten Jahren und die vielen zufriedenen Gesichter unser PatientInnen.

Welche Behandlung in Ihrem Fall die richtige ist kann nur in einem persönlichen Gespräch geklärt werden. Grundsätzlich gelten die folgenden groben Zeiträume:

  • bis zum 40. Lebensjahr: Unterspritzungen mittels Eigenfett oder Hyaluronsäure, zusätzliche Laserbehandlungen und Peelings um die Oberflächenstruktur der Haut zu behandeln.
  • bis zum 50. Lebensjahr: Mittelgesichtsstraffungen können den Bereich der Nasolabialfalte und Unterlidbereich gut behandeln.
  • ab dem 50. Lebensjahr: Meist sind nicht nur Gesichtspartien betroffen. Facelift kombiniert mit Halsstraffungen und Eigenfettbehandlungen bieten eine gute Kombination um die Gesamtheit harmonisch wiederherzustellen.

Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch um Ihren persönlichen Behandlungsplan zu erarbeiten.

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.