Dr. Tania Fuchs - Internistin Wien 1070

Dr. Tania Fuchs

Mariahilfer Straße 114 / Stiege 2 / Top 2, 1070 Wien

Langzeit-EKG (24h EKG)

Langzeit-EKG (24h EKG) - Dr. Tania Fuchs - Internistin Wien 1070
1/1
Beim Langzeit-EKG handelt es sich um eine schmerzlose und risikofreie Untersuchungsmethode, mit deren Hilfe eine kontinuierliche Messung der Herzaktivitäten unter Alltagsbedingungen über einen Zeitraum von rund 24 Stunden durchgeführt werden kann. Das Langzeit-EKG kommt in der Regel bei Verdacht auf Herzrhythmusstörungen zum Einsatz.
Zur Vorbereitung werden an der Brust des Patienten Elektroden angebracht, die mit einem kleinen, tragbaren Aufnahmegerät verbunden sind. Während eines Langzeit-EKGs wird der Patient gebeten, auftretende Beschwerden mit Uhrzeit und Art der Aktivität zu notieren. Nach Ende der Aufzeichnung werden die Daten computergestützt ausgewertet.
Das 24h-EKG wird vor allem bei folgenden Indikationen eingesetzt:
  • Herzrasen (Tachykardie)
  • Herzflattern
  • Unregelmäßiger Herzschlag
  • Herzstolpern (Extrasystolen)
  • Schwindel
  • Ohnmachtsanfälle (Synkopen)
  • Atemnot
  • Kurzatmigkeit
  • Verdacht auf Vorhofflimmern
Bei weiteren Fragen zum Langzeit-EKG bin ich gerne auch persönlich für Sie da!
Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.