Nasenatmungseinschränkung

Nasenatmungseinschränkung - Dr. Christoph Brand - HNO-Arzt 3400 Klosterneuburg
1/1

Sehr viele Menschen leider an einer Einschränkung Ihrer Nasenatmung, nur manchmal begleitet von einer Verminderung des Geruchssinns.
Die Ursachen können sein:

  • Nasenscheidewandverkrümmung (Septumdeviation)
  • bei ständigem Seitenwechsel der Nasenatmungseinschränkung sind meistens die unteren Nasenmuscheln vergrößert, die sind die Arbeiter in der Nase und schwellen in einem Rhythmus einmal links und einmal mehr rechts an und vor allem bei Allergikern und beim Niederlegen sind sie vergrößert.
  • "Erwachsenen-Nasenpolypen", meistens Zeichen einer chronischen Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung)
  • Kinderpolypen: Adenoide Vegetationen "Wucherungen", haben mit den "Erwachsenenpolypen" nichts zu tun, sondern sind unser Abwehrorgan hinter dem hinteren Nasenbereich, so wie die Tonsillen (Mandeln) unser Abwehrorgan im Mund-Rachen-Raum sind.

Für Ihre Beschwerden gibt es teilweise eine mögliche medikamentöse Therapie und teilweise muss auch eine operative Therapie genutzt werden, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen!

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.