Prim. Dr. Viktor Grablowitz

Prim. Dr. Viktor Grablowitz

Chirurgie

01 / 400 88... Anrufen Nr. zeigen
Dornbacher Straße 20-28,

1170 Wien

Übersicht zu Chirurg Prim. Dr. Viktor Grablowitz
Leistungen von Chirurg Prim. Dr. Viktor Grablowitz
Praxis Prim. Dr. Viktor Grablowitz / Über uns
Kontakt zu Chirurg Prim. Dr. Viktor Grablowitz
Bewertungen zu Chirurg Prim. Dr. Viktor Grablowitz

Schilddrüsenchirurgie

Aufgaben der Schilddrüse

Die Schilddrüse ist eine Hormondrüse und eines der wichtigsten Organe in unserem Körper. Die Schilddrüse befindet sich am Hals unterhalb des Kehlkopfs und besteht aus zwei miteinander verbundenen Lappen - aufgrund ihres Aufbaus ähnelt die Schilddrüse einem Schild, daher auch ihr Name. Die Schilddrüse zählt zu den endokrinen Organen des Körpers; zu ihren Aufgaben zählen die Speicherung von Jod und die Produktion der Hormone Trijodthyronin (T3), Thyroxin (T4) und Calcitonin. Die jodhaltigen Hormone T4 und T3 spielen eine wichtige Rolle für den Energiestoffwechsel, das Zellwachstum und viele andere Prozesse im Körper, Calcitonin ist wiederum für die Knochengesundheit wichtig, da es den Knochenabbau hemmt. Die Hormone T3 und T4 wirken in beinahe allen Körperzellen und regen dort den Energiestoffwechsel an, weswegen sich Erkrankungen der Schilddrüse, obwohl es sich bei dieser um ein verhältnismäßig kleines Organ handelt, auf den gesamten Körper auswirken.

Schilddrüsenerkrankungen

Die Schilddrüse ist Ausgangspunkt für eine Vielzahl von Erkrankungen. Probleme und Erkrankungen der Schilddrüse sind prinzipiell sehr häufig - so leidet jeder dritte Erwachsene zwischen 20 und 60 Jahren an einer Schilddrüsenvergrößerung (Struma) oder an einem Knoten im Bereich der Schilddrüse. In den meisten Fällen ist der Knoten gutartig, er sollte jedoch trotzdem behandelt werden, insbesondere dann, wenn er wächst oder bestimmte Beschwerden verursacht. Erkrankungen der Schilddrüse sind unter anderem:
  • Schilddrüsenüberfunktion
  • Schilddrüsenunterfunktion
  • Struma
  • Knoten im Bereich der Schilddrüse (heiße Knoten, warme Knoten, kalte Knoten)
  • Morbus Basedow
  • Morbus Hashimoto
  • Schilddrüsenkrebs
Schilddrüsenerkrankungen führen häufig zu einer Unterfunktion oder Überfunktion der Schilddrüse. Bei einer Schilddrüsenunterfunktion werden die Hormone T3 und T4 in zu geringem Ausmaß hergestellt, als Folge der Unterfunktion bzw. Mangelversorgung des Körpers mit den wichtigen Schilddrüsenhormonen laufen verschiedene wichtige Prozesse im Körper verlangsamt ab. Bei einer Schilddrüsenüberfunktion ist der Spiegel der beiden Hormone wiederum erhöht, was dazu führt, dass viele Stoffwechselprozesse beschleunigt ablaufen. Die Ursachen für diese und andere Schilddrüsenerkrankungen sind vielfältig (z.B. andere Grunderkrankungen, angeborener Defekt, Mangel an Jod etc.) und sollten in jedem Fall umfassend abgeklärt werden.

Diagnostik

Jeder Therapie geht eine genaue Diagnostik voraus, im Rahmen welcher die Schilddrüse umfassend untersucht wird. Vor der Untersuchung werden die ersten wichtigen Anhaltspunkte für die Schilddrüsenerkrankung/Funktionsstörung der Schilddrüse im Rahmen eines ausführlichen Anamnesegesprächs eruiert (Symptome, Krankengeschichte, eingenommene Medikamente, Erkrankungen innerhalb der Familie etc.). Die anschließende Untersuchung umfasst mehrere Untersuchungen (Tastuntersuchung der Schilddrüse, Blutuntersuchung, Schilddrüsen-Ultraschall, Szintigrafie, Feinnadelpunktion, weitere bildgebende Verfahren), wobei sich der genaue Ablauf der Diagnostik an der jeweiligen Ausgangssituation des Patienten orientiert. Anschließend werden die Untersuchungsergebnisse in Ruhe besprochen und alle Fragen ausführlich geklärt.

Therapieplanung

Sobald eine exakte Diagnose vorliegt, erstellen wir gemeinsam mit dem Patienten einen individuellen Therapieplan. Einige Erkrankungen der Schilddrüse lassen sich im Rahmen einer konservativen Therapie gut behandeln, in anderen Fällen ist eine Operation erforderlich. Sollte eine Operation notwendig sein, wird diese im Göttlicher Heiland Krankenhaus durchgeführt. Unser medizinisches Team verfügt über langjährige Erfahrung und profundes Know-how auf dem Gebiet der Schilddrüsenchirurgie. In der Schilddrüsenambulanz erfolgen die umfassende Abklärung und - sofern erforderlich - Vorbereitung auf die Operation, stets in enger Zusammenarbeit mit Experten verschiedener Fachrichtungen (z.B. Fachärzte für Innere Medizin, Anästhesie, HNO, Nuklearmedizin), sodass eine umfassende und bedürfnisorientierte Betreuung nach höchsten medizinischen Standards sichergestellt ist.
 
In welchen Fällen kann eine Operation der Schilddrüse notwendig werden?
Die häufigsten endokrinen Erkrankungen, die durch eine Operation zu behandeln sind, betreffen Knotenbildungen in der Schilddrüse und seltener gutartige Veränderungen in einzelnen Nebenschilddrüsen. Auch eine starke Vergrößerung der Schilddrüse mit mechanischen Problemen oder funktionelle Störungen, wie z.B. eine Autonomie (unkontrollierte Hormonbildung) oder Autoimmunerkrankungen (u.a. Morbus Basedow), können einen chirurgischen Eingriff erforderlich machen. Die mehrheitlich gutartigen Veränderungen werden abhängig von der Diagnose durch eine Teil- oder Komplettentfernung der Struma bzw. der betroffenen Nebenschilddrüse behandelt.

Im Falle einer Operation erfolgt entweder eine Teilentfernung (z.B. Hemithyreoidektomie bei kalten Knoten) oder es wird die gesamte Schilddrüse entnommen (z.B. bei einem Karzinom oder bei einer Überfunktion der Schilddrüse). Bei Patienten mit Schilddrüsenkrebs ist je nach Histologie und Stadium auch eine zusätzliche Entfernung der regionalen Lymphknoten erforderlich.

Modernste Operationstechniken

Das Team des Göttlicher Heiland Krankenhauses verfügt über jahrelange Erfahrung im Bereich der Schilddrüsenchirurgie - seit über 20 Jahren ist die Schilddrüsenchirurgie ein fixer Bestandteil des operativen Spektrums, mit kurzen Wartezeiten in der Ambulanz und für Operationstermine.
Alle Operationen werden nach dem neuesten Stand der Technik durchgeführt, wenn möglich kommen eingeschränkte und dadurch besonders schonende Operationstechniken (möglichst kleine Schnittführung) zum Einsatz, welche für Patienten mit einem geringeren Operationsrisiko einhergehen und darüber hinaus ein optimales kosmetisches Ergebnis ermöglichen.

Mithilfe hochstandardisierter Operationstechniken wird während des Eingriffs die größtmögliche Sicherheit erreicht, um wesentliche operative Risiken wie eine Verletzung der Stimmbandnerven oder eine Unterfunktion der Nebenschilddrüsen auszuschließen. Durch den Einsatz von Neuromonitoring kann die Funktion des Nervus laryngeus recurrens während der Operation laufend kontrolliert werden, mithilfe modernster Ultraschallgeräte zur Gefäßversiegelung werden mögliche Nachblutungen auf ein absolutes Minimum reduziert.

Nachsorge

Der Therapieerfolg wird im Rahmen regelmäßiger Untersuchungen kontrolliert, bei Bedarf wird die Therapie entsprechend angepasst. Insbesondere bei älteren Patienten ist es wichtig, dass die Medikamente richtig dosiert werden, um eine Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse zu vermeiden. Unser Ziel ist es, dass Sie ein beschwerdefreies Leben führen können.
 
Das Angebot der Ambulanz im Überblick:
  • Ausführliches ärztliches Gespräch und Beurteilung der mitgebrachten Befunde
  • Tastbefund der Schilddrüse
  • Zuweisung zu den notwendigen Untersuchungen (u.a. Labor, Ultraschall, Szintigramm)
  • Abschließendes Arztgespräch über die erhobenen Befunde und individuelle Therapieplanung
  • Ausführliches Aufklärungsgespräch über notwendige operative Eingriffe sowie Einholen einer zweiten Meinung ("Second Opinion-Programm")
  • Postoperative Nachsorge
Stichwörter zu

Prim. Dr. Viktor Grablowitz

:

Schilddrüse

 |

Sodbrennen

 |

Adipositas

 |

Arteriosklerose

 |

Hämorrhoiden

 |

Struma

 |

Thrombose

 |

Hernie

 |

Reflux

 
© DocFinder 2017 | Über DocFinder | Kontakt | Impressum | Sitemap | Hilfe/FAQ | Regeln | AGB | Datenschutz | Presse | Mediadaten | (0.018 sec.)