Dr. Frank Bargon

Dr. Frank Bargon

Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

05522 / 2... Anrufen Nr. zeigen
Waldfriedgasse 4,

6800 Feldkirch

Übersicht zu Zahnarzt Dr. Frank Bargon
Leistungen von Zahnarzt Dr. Frank Bargon
Praxis Dr. Frank Bargon / Über uns
Kontakt zu Zahnarzt Dr. Frank Bargon
Bewertungen zu Zahnarzt Dr. Frank Bargon

Wurzelbehandlung

Der von außen sichtbare Teil des Zahnes (Zahnkrone) ist der Zahnschmelz und die härteste Substanz im menschlichen Körper. Direkt unter dem Zahnschmelz befindet sich das Zahnbein (Dentin), welches aufgrund seiner natürlichen Zusammensetzung weicher als der Zahnschmelz ist und dadurch auch anfälliger gegenüber Bakterien und Karies. Das Dentin wird im Gegensatz zum äußeren Teil des Zahnes von Nerven und Gewebe durchzogen. Ganz im Inneren vom Zahn befindet sich das Zahnmark (Pulpa), das ebenfalls von Nerven und Blutgefäßen durchzogen wird und den Zahn zudem mit Nährstoffen versorgt.
 
Werden bei Wärme- oder Kältereizen Schmerzen im Bereich eines Zahnes wahrgenommen, ist der Zahn wahrscheinlich von Karies betroffen und muss mit einer Füllung behandelt werden. Werden Schmerzen im/am Zahn wahrgenommen ohne, dass ein bestimmter Reiz gegeben ist, liegt im Regelfall bereits eine Entzündung der Pulpa vor. Unbehandelt kann sich die Entzündung bis zur Wurzelspitze fortsetzen und sehr starke Schmerzen verursachen. In so einem Fall kann nur eine Wurzelbehandlung (Endodontie) beim Zahnarzt den Zahn retten.
 
Während früher durchschnittlich nur ein Drittel der Zähne bei einer Wurzelbehandlung erhalten bleiben konnte, können dank moderner Methoden wie der mikroskopischen Wurzelbehandlung heute fast alle Zähne gerettet werden.
 
Da die Endodontie vor allem bei Angstpatienten zu einer besonders gefürchteten Behandlung beim Zahnarzt zählt, ist es mir besonders wichtig, dass Sie während der Behandlung keinerlei Schmerzen verspüren. Aus diesem Grund wird der betroffene Zahn zu Beginn der Wurzelbehandlung vorsichtig betäubt, sodass die Behandlung für Sie absolut schmerzfrei ist. Zudem kläre ich Sie vor und während dem Eingriff über jeden einzelnen Schritt auf, sodass Sie stets über den Verlauf und die verbleibende Behandlungszeit informiert sind.
 
Nach der Betäubung wird der Zahn durch einen sogenannten Kofferdamm von den anderen Zähnen und der restlichen Mundhöhle isoliert. Ein Kofferdamm ist eine Abschirmung aus elastischem Kunststoff oder Gummi. Damit ist sichergestellt, dass die weitere Wurzelbehandlung keimfrei verläuft und keine weiteren Bakterien von außen in den Zahn eindringen können. Ziel der Endodontie sind die gründliche Reinigung aller Wurzelkanäle und die Beseitigung der im Zahn vorhandenen Entzündung. Wurzelkanäle sind extrem klein, sodass nur mithilfe des Mikroskops wirklich alle Bakterien beseitigt werden können. Während der Behandlung wird eine desinfizierende Lösung verwendet, um die Wurzelkanäle zu reinigen. Sind die Bakterien und die Entzündung beseitigt, werden die Wurzelkanäle mit einer Füllung versehen, um sie so vor einem erneuten Bakterienbefall zu schützen. Im Rahmen der mikroskopischen Wurzelbehandlung in der Ordination werden die Wurzelkanäle der Zähne dreidimensional dicht verschlossen und durch das Mikroskop kontrolliert, sodass einer Wiederbesiedelung des Zahnes durch Bakterien bestmöglich vorgebeugt wird.
Stichwörter zu

Dr. Frank Bargon

:

Parodontitis

 |

CEREC

 |

Zahnfüllungen

 |

Zahnimplantate

 |

Mundhygiene

 |

Parodontose

 |

Wurzelbehandlung

 |

Zahnkrone

 |

Zahnbrücke

 |

Lachgas

 
© DocFinder 2017 | Über DocFinder | Kontakt | Impressum | Sitemap | Hilfe/FAQ | Regeln | AGB | Datenschutz | Presse | Mediadaten | (0.019 sec.)