OA Dr. Heinz Spitz

OA Dr. Heinz Spitz

Unfallchirurgie

01 / 368... Anrufen Nr. zeigen
Rathausplatz 23,

3400 Klosterneuburg

Übersicht zu Unfallchirurg OA Dr. Heinz Spitz
Leistungen von Unfallchirurg OA Dr. Heinz Spitz
Praxis OA Dr. Heinz Spitz / Über uns
Kontakt zu Unfallchirurg OA Dr. Heinz Spitz
Bewertungen zu Unfallchirurg OA Dr. Heinz Spitz

Handchirurgie

Karpaltunnelsyndrom
 
Beim Karpaltunnelsyndrom handelt es sich um eine Einengung des Handmittelnerves, des sogenannten Nervus medianus. Der Nerv verläuft durch den Karpaltunnel, der sich an der Innenseite des Handgelenks befindet.
 
Verletzungen im Bereich des Handgelenks können die Entstehung des Karpaltunnelsyndroms begünstigen. Diabetes, Rheuma, Übergewicht, hormonelle Störungen sowie Schilddrüsenprobleme können ebenfalls zu einer Kompression des Nervus medianus führen.
 
Die typischen Symptome der Nerveneinengung zeigen sich in Form von Taubheitsgefühl, einem Kribbeln in den Händen und Armen sowie einem Einschlafen der betroffenen Finger bzw. Hände. Im Extremfall kann es unter Umständen sogar zu Lähmungserscheinungen kommen.
 
Die Behandlung hängt oft von der Ursache ab, die dem Karpaltunnelsyndrom zugrunde liegt. Bei stark fortgeschrittenen Beschwerden kann eine Karpaltunnel Operation durchgeführt werden.

Schnellender Finger

Als schnellender Finger, Schnapp- oder Springfinger, wird jene Erkrankung bezeichnet, bei der eine Beugesehne verdickt ist und nicht mehr frei durch das sogenannte Ringband, das die Sehnen der Hand mit dem Knochen verbindet, durchgleiten kann. Das Ringband kann beim Beugen und Strecken nur mehr mit einem erhöhten Kraftaufwand überwunden werden. Das ruckartige Durchschlüpfen der Sehne ist oft mit einem schnappenden Geräusch verbunden.
 
Die Therapie besteht meist in Form eines kleinen operativen Eingriffs, der unter Lokalanästhesie durchgeführt wird. Dabei wird das Ringband durchtrennt (Ringbandspaltung), damit die Sehne wieder frei gleiten kann.

Ganglion

Beim Ganglion handelt es sich um ein Überbein im Bereich des Hand- oder Fußgelenks. Das Überbein entsteht meist durch eine Überbelastung des Gelenks oder der Sehnenscheide. Das Ganglion kann mäßige bis starke Schmerzen verursachen und das Gelenk in seiner Beweglichkeit einschränken. Deshalb muss bei anhaltenden Beschwerden eine Operation in Erwägung gezogen werden.
 
Gerne stehe ich Ihnen für weitere Informationen auch persönlich zur Verfügung!

Sehnenverletzungen 

Sehnenverletzungen entstehen oft im Zuge einer Über- oder Fehlbelastung eines Gelenks. So können u.a. Prellungen, Verdrehungen oder Überdehnungen zu Verletzungen der Sehnen führen. Sehnen sind gerade im Sport einem erhöhten Risiko für akute Verletzungen sowie langfristigen Überlastungsschäden ausgesetzt. Bei einer Sehnenverletzung ist oftmals eine Operation erforderlich.

Fingerverletzungen

60% der Handverletzungen sind Fingerverletzungen, die vermehrt bei Ballsportarten, wie z.B. Volleyball, oder beim Klettern auftreten. Meist kommt es zu einer Ruptur der Strecksehne.
 
Nähere Informationen über die Behandlung von Fingerverletzungen erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch!

Handgelenksverplattung 

Das Handgelenk setzt sich aus mehreren Teilgelenken zusammen. Die distale Radiusfraktur, ein Bruch der Speiche nahe dem Handgelenk, zählt zu den häufigsten Frakturen. Der Bruch wird meist durch einen Sturz auf das Handgelenk verursacht. Ist der Bruch verschoben und instabil, erfolgt die Behandlung meist operativ in Form einer Verplattung.
 
In einem persönlichen Gespräch informiere ich Sie ausführlich über den genauen Operationsablauf.
Stichwörter zu

OA Dr. Heinz Spitz

:

Kniegelenk

 |

Meniskus

 |

Ganglion

 |

Hallux Valgus

 |

Karpaltunnelsyndrom

 |

Gonarthrose

 |

Coxarthrose

 |

Infiltration

 |

Rotatorenmanschette

 
© DocFinder 2017 | Über DocFinder | Kontakt | Impressum | Sitemap | Hilfe/FAQ | Regeln | AGB | Datenschutz | Presse | Mediadaten | (0.093 sec.)