Zahnimplantate – Sprechstunde

Zahnimplantate – Sprechstunde

Stand: Mai 2015

Wie kann zuwenig eigener Kieferknochen ersetzt oder aufgebaut werden?

MR Dr. Alfred Zuber: Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten von der sogenannten “Knochenringtechnik”, wobei vorgefertigte Knochenringe in den Knochen mit dem Implantat eingepflanzt werden. Dieser Knochenring wird dann nach einer Zeit von sechs bis acht Monaten durch eigene Knochenzellen ersetzt. Ist der Defekt größer, so kann Knochen an anderer Stelle entnommen werden. Ein noch modernerer Weg ist, wenn man Spenderknochen nimmt, der, wie ein Puzzle-Teil, in diesen Defekt eingebaut wird. Nach einer entsprechenden Heilungszeit von neun bis zwölf Monaten kann dann auch dort implantiert werden.

Sehen Sie auf der nächsten Seite: Kann ein Implantat sofort nach dem Zahnverlust eingesetzt werden?

Seite Zurück 1 2 3 4 5 Weiter
Autor: