Priv.-Doz. Dr. Florian Ensat

Priv.-Doz. Dr. Florian Ensat

Plastische, Ästhetische u Rekonstruktive Chirurgie

0664 / 88 59... Anrufen Nr. zeigen
Stieglstraße 7,

5020 Salzburg

Übersicht zu Plastischer Chirurg Priv.-Doz. Dr. Florian Ensat
Leistungen von Plastischer Chirurg Priv.-Doz. Dr. Florian Ensat
Praxis Priv.-Doz. Dr. Florian Ensat / Über uns
Kontakt zu Plastischer Chirurg Priv.-Doz. Dr. Florian Ensat
Bewertungen zu Plastischer Chirurg Priv.-Doz. Dr. Florian Ensat

Brustverkleinerung und Bruststraffung

Eine zu große und zu schwere Brust stellt für viele Frauen nicht nur eine psychische Belastung und Einschränkung der Lebensqualität dar, sondern geht häufig auch mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie etwa schmerzhaften Auswirkungen im Bereich der Brust, des Nackens und des Rückens, einer Überlastung der Wirbelsäule und Fehlhaltungen einher.

Die moderne plastische Chirurgie bietet Frauen, die mit dem Erscheinungsbild ihrer Brust nicht zufrieden sind die Möglichkeit, die Brust nach den individuellen Vorstellungen zu verändern. Im Rahmen einer Brustverkleinerung können die Brüste auf die gewünschte Größe und Form gebracht und mögliche Asymmetrien ausgeglichen werden.

Als Facharzt für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie bin ich bereits seit vielen Jahren auf plastisch-ästhetische Eingriffe im Bereich der Brust spezialisiert.

Bei der Brustverkleinerung handelt es sich um einen gut planbaren Eingriff, bei welchem abhängig von der Größe der Brüste und den individuellen Bedürfnissen der Patientin unterschiedliche Techniken kombiniert werden, um ein besonders schönes und harmonisches Ergebnis zu erreichen.

Beratung und Vorbereitung auf die Operation
Im Rahmen eines persönlichen Gesprächs informiere ich Sie im Detail über Ihre persönlichen Möglichkeiten und alle Aspekte der Brustverkleinerung. Es wird abgeklärt welche Brustgröße durch die Operation erreicht werden kann und soll und welche genauen Vorstellungen in Bezug auf die zukünftige Brust bestehen.

Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Gewichtsreduktion vor einer Brustverkleinerung und Bruststraffung sinnvoll, da sich eine nachträgliche Gewichtsveränderung neuerlich auf die Brustform auswirken kann. Wie andere plastisch-chirurgische Eingriffe im Bereich der Brust sollten eine Brustverkleinerung und Bruststraffung erst nach Abschluss des körperlichen Wachstums durchgeführt werden.

Operation
Die Operation erfolgt unter Vollnarkose. Um eine Brustgröße zu erzielen, die zu den restlichen Körperproportionen passt werden bei einer Brustverkleinerung überschüssige Haut und Brustdrüsengewebe in vorab exakt definiertem Ausmaß entfernt. Darüber hinaus wird durch eine Straffung des Hautmantels eine deutliche Verbesserung des Erscheinungsbildes erreicht.

Eine Bruststraffung kann im Zuge einer Brustverkleinerung oder Brustvergrößerung oder als eigener Eingriff durchgeführt werden. Eine alleinige Bruststraffung wird durchgeführt, um die Form der Brust zu verbessern, beispielsweise wenn sich diese aufgrund von Schwangerschaften, der Stillzeit oder eines größeren Gewichtsverlusts verändert hat. Im Rahmen der Operation wird Brusthaut in zuvor exakt definiertem Ausmaß entfernt, darüber hinaus wird der Brustwarzenvorhof verkleinert und verschoben, um eine besonders harmonische und attraktive Brustform zu erreichen. Je nach Ausgangssituation und Operationsumfang können bei der Bruststraffung unterschiedliche Techniken kombiniert zur Anwendung kommen.

Die genaue Schnittführung und Ausdehnung der Narben sind u.a. von der Ausgangsgröße der Brust abhängig, wobei der Eingriff in jedem Fall mit kleinstmöglichen Schnitten und so gewebeschonend wie möglich durchgeführt wird, sodass Narben später so gering wie möglich ausfallen. Im Laufe der Jahre habe ich mich besonders intensiv mit verschiedenen Operations- und Schnitttechniken zur Brustverkleinerung und Bruststraffung befasst, sodass ich meinen Patientinnen die Sicherheit bieten kann, dass stets so narbensparend wie möglich vorgegangen wird.

Nach der Operation
Die Nähte werden etwa zehn bis 14 Tage nach der Operation entfernt, wobei zumeist auflösbare Fäden verwendet werden, sodass nur die Nahtenden entfernt werden müssen. Für eine bestmögliche Wundheilung sollten sich Patientinnen in den ersten zwei Wochen nach dem Eingriff körperlich schonen. Sportliche Betätigungen und körperliche Belastung sind nach etwa sechs Wochen, Bürotätigkeiten nach etwa zwei Wochen wieder möglich.

Kostenübernahme für die Brustverkleinerung durch die Krankenkassa
Bei entsprechender Indikation werden die Kosten für eine Brustverkleinerung von der Krankenkassa übernommen. Die Antragsstellung muss nach Vorstellung beim Facharzt für plastische Chirurgie vor dem Eingriff erfolgen, ein Chefarzt der jeweiligen Krankenkasse entscheidet, ob die Kosten übernommen werden.

Im Rahmen der persönlichen Beratung in der Ordination gehe ich ausführlich auf Ihre spezifischen Fragen ein. Ich kläre Sie ganz in Ruhe über Ihre individuellen Möglichkeiten, den Operationsablauf, mögliche Risiken und andere wichtige Aspekte des Eingriffs auf und bin bei Fragen jederzeit für Sie da.

Stichwörter zu

Priv.-Doz. Dr. Florian Ensat

:

Brustvergrößerung

 |

Fettabsaugung

 |

Bauchdeckenstraffung

 |

Nasenkorrektur

 |

Botox

 |

Lidkorrektur

 |

Liposuktion

 |

Brustverkleinerung

 |

Hyaluronsäure

 
© DocFinder 2016 | Über DocFinder | Kontakt | Impressum | Sitemap | Hilfe/FAQ | Regeln | AGB | Datenschutz | Presse | Mediadaten | (0.02 sec.)