Dr. Andrea Oßberger

Dr. Andrea Oßberger

Plastische, Ästhetische u Rekonstruktive Chirurgie

0650 / 661... Anrufen Nr. zeigen
Rudigierstraße 10a,

4020 Linz

Übersicht zu Plastische Chirurgin Dr. Andrea Oßberger
Leistungen von Plastische Chirurgin Dr. Andrea Oßberger
Praxis Dr. Andrea Oßberger / Über uns
Kontakt zu Plastische Chirurgin Dr. Andrea Oßberger
Bewertungen zu Plastische Chirurgin Dr. Andrea Oßberger

Brustoperationen

Die richtige Form und Größe der weiblichen Brust haben einen großen Einfluss auf das persönliche Wohlbefinden einer Frau.
 

Brustverkleinerung

Eine große Brust ist meist erblich bedingt und kann unter anderem aufgrund ihres Gewichtes zu Haltungsschäden, Rückenschmerzen oder sonstigen gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Außerdem kann sich die Brust nach einer Schwangerschaft oder Hormonumstellung so verformen, dass dies bei den betroffenen Frauen zu einer großen psychischen Belastung führt. Eine Korrektur der Brust ist in solchen Fällen mit einer Brustverkleinerung oder Bruststraffung möglich. 

Vor jeder Operation werden mit der Patientin die genaue Brustgröße und die zukünftige Form der Brüste besprochen, um nach dem chirurgischen Eingriff ein ästhetisch anspruchsvolles und vor allem natürlich wirkendes Ergebnis zu erhalten.

Bei der Brustverkleinerung können verschiedene Operationstechniken durch eine unterschiedliche Schnittführung angewendet werden. Nachdem Teile des Brustgewebes, Fettgewebe und überschüssige Haut entfernt wurden, wird die Brust neu geformt sowie Brustwarze und Warzenhof an eine höhere Position gebracht und fixiert. Zusätzlich wird der Warzenhof, der aufgrund der großen Brüste meist ebenfalls vergrößert ist, auf ein natürlich aussehendes Maß reduziert. 

Der Brustmuskel sollte nach dem operativen Eingriff für mindestens vier Wochen nicht beansprucht werden. Während der Wundheilung können leichte Schmerzen und ein Ziehen auftreten. 

Als Fachärztin für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie stehe ich Ihnen natürlich für ein ausführliches Beratungsgespräch zum Thema Brustverkleinerung zur Verfügung!
 

Brustvergrößerung

Für die Brustvergrößerung kommen heutzutage moderne Implantate, die entweder mit Kochsalz oder Silikon-Gel gefüllt sind, zum Einsatz. Sie zeichnen sich durch ihre lange Haltbarkeit und Formbeständigkeit aus. Das war nicht immer so. Früher musste das Brust-Implantat durchschnittlich alle zehn Jahre ausgetauscht werden, da es teilweise undicht war oder seine Form verloren hat.

Die Implantate werden vor oder hinter dem Brustmuskel eingesetzt. Durch einen kleinen Schnitt in der Unterbrustfalte sind die Narben später kaum zu sehen. Die Operation dauert ca. ein bis eineinhalb Stunden und wird unter Vollnarkose durchgeführt.  

Nach der Operation sollte für vier bis sechs Wochen ein speziell angepasster BH mit Kompressionsgurt getragen werden, um die Wundheilung zu unterstützen. 
 

Bruststraffung

Neben einer Brustverkleinerung oder Brustvergrößerung kann die Brust auch mit einer Bruststraffung neu in Form gebracht werden. Dabei wird die Brust gehoben und die Brustwarze in eine höhere Position gebracht. Die Wahl der Operationsmethode und Schnittführung hängt meist von den anatomischen Gegebenheiten ab. Selbstverständlich wird bei allen Methoden darauf geachtet, die Sichtbarkeit der Narben so gering wie möglich zu halten. Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt. 

In den ersten sechs Wochen nach der Bruststraffung sollte auf anstrengende Tätigkeiten und intensive sportliche Aktivitäten verzichtet werden. 

Haben Sie Fragen zur Bruststraffung? Gerne nehme ich mir die nötige Zeit für Ihre Anliegen!
 

Gynäkomastie-Korrektur

Unter einer Gynäkomastie versteht man eine Vergrößerung der Brustdrüse beim Mann. Diese kommt meist durch eine Vermehrung von Drüsengewebe zustande. 

In späteren Jahren kann die Vergrößerung der männlichen Brustdrüse auch durch Fettleibigkeit oder bestimmte Medikamente ausgelöst werden. Die Ursachen für die Veränderung können somit unterschiedlich sein.
  • Am Anfang der Therapie wird deshalb eine Mammographie bzw. Ultraschalluntersuchung durchgeführt. Anschließend kann das Drüsengewebe zum Beispiel durch Fettabsaugung oder in Kombination mit einer Hautstraffung entfernt werden. Der Eingriff wird unter Vollnarkose durchgeführt.

Nach der Operation empfehle ich, das Heben und Tragen von schweren Lasten für ungefähr vier Wochen zu vermeiden. 
Stichwörter zu

Dr. Andrea Oßberger

:

Brustvergrößerung

 |

Fettabsaugen

 |

Hyaluronsäure

 
© DocFinder 2017 | Über DocFinder | Kontakt | Impressum | Sitemap | Hilfe/FAQ | Regeln | AGB | Datenschutz | Presse | Mediadaten | (0.019 sec.)