OA Dr. Thomas Wieland

OA Dr. Thomas Wieland

Orthopädie und Orthopädische Chirurgie

-

Sporttraumatologie

0676 / 701... Anrufen Nr. zeigen
Alser Straße 28/12,

1090 Wien

Übersicht zu Orthopäde OA Dr. Thomas Wieland
Leistungen von Orthopäde OA Dr. Thomas Wieland
Praxis OA Dr. Thomas Wieland / Über uns
Kontakt zu Orthopäde OA Dr. Thomas Wieland
Bewertungen zu Orthopäde OA Dr. Thomas Wieland

Gonarthrose/Knieprothese

Das Kniegelenk zählt zu jenen Gelenken, die am häufigsten von Arthrose betroffen sind. Bei der Kniearthrose (Gonarthrose) handelt es sich um eine degenerative (verschleißbedingte), primär nicht-entzündliche chronische Erkrankung des Kniegelenks, die mit fortschreitendem Knorpelverlust einhergeht. Arthrose ist prinzipiell durch einen schleichenden Verlauf charakterisiert - häufig geht der Erkrankung ein längeres schmerzfreies Intervall voraus und erst im späteren Verlauf kommt es zum Auftreten typischer Symptome, wobei der Schmerzverlauf von Patient zu Patient sehr unterschiedlich sein kann.  

Gonarthrose - Symptome

Typisch zu Beginn sind Schmerzen nach Belastung, beim Treppensteigen und Anlaufschmerzen (Schmerzen beim Aufstehen nach längerem Sitzen/Liegen). Mit fortschreitendem Verlauf werden die schmerzfreien Phasen kürzer, weiters nimmt die Schmerzintensität zu und es kommt zu Ruhe- und Nachtschmerzen im Bereich vom Knie. Weitere Symptome von Kniegelenksarthrose sind u.a. ein Steifigkeitsgefühl im Knie, Beeinträchtigungen der Beweglichkeit vom Kniegelenk, Hinken (als Reaktion auf die Schmerzen) und Reibegeräusche.

Gonarthrose - Behandlung

Arthrose ist nicht heilbar, da der Abbau des Gelenkknorpels nicht rückgängig gemacht werden kann. Es stehen heute jedoch unterschiedliche konservative und operative Behandlungsmaßnahmen zur Verfügung, um den Krankheitsverlauf zu verlangsamen und die Beschwerden zu mildern.
 
Konservative Behandlungsmaßnahmen umfassen u.a. entzündungshemmende Medikamente, physikalische Therapien, Krankengymnastik, Knorpelaufbau mit Hyaluronsäure und die ACP-Therapie. Darüber hinaus können Patienten selbst einiges dazu beitragen um eine Besserung der Beschwerden herbeizuführen, beispielsweise durch die Reduktion von Übergewicht und regelmäßige Bewegung (sanfte, nicht belastende Sportarten fördern die Nährstoffversorgung des Knorpels).

Umstellungsosteotomie

Bei Patienten mit einer Fehlstellung kann es, je nach Schweregrad der Erkrankung, sinnvoll sein eine operative Korrektur der Beinachse (Umstellungsosteotomie) durchzuführen, um den Verschleißprozess zu verlangsamen. Für den Eingriff stehen unterschiedliche Vorgehensweisen zur Wahl, wobei ich im Regelfall die sogenannte open-wedge Osteotomie durchführe, die derzeit modernste operative Vorgehensweise zur Korrektur der Beinachse.

Knieprothese

Im Endstadium der Kniegelenksarthrose ist auf den Flächen vom Kniegelenk praktisch kein Knorpelgewebe mehr vorhanden. Dies führt u.a. dazu, dass die Knochenenden aneinander reiben, was wiederum die Therapie der Schmerzen und der Arthrose erschwert. Bei Patienten mit massiver Gonarthrose, bei welchen konservative Behandlungen und in Frage kommende operative Maßnahmen nicht mehr wirksam sind, ist es sinnvoll über die Implantation einer Knieprothese nachzudenken.
Bei einer Knieprothese handelt es sich um einen Ersatz des körpereigenen verschlissenen Kniegelenks durch eine Prothese - die Aufgabe einer Knieprothese ist es, die Form und die Funktion vom Kniegelenk bestmöglich nachzuahmen. Die Implantation von Knieprothesen zählt mittlerweile zu einem der am häufigsten durchgeführten Eingriffe im Bereich der orthopädischen Chirurgie. Für den Kniegelenkersatz stehen verschiedene Typen von Knieprothesen in unterschiedlichen Größen und Formen sowie unterschiedliche Operationstechniken zur Wahl. Ich führe die Operation entweder in navigierter Technik oder mithilfe CT- oder MRT-assistierter Planung durch. Die Knieprothese wird exakt auf die Bedürfnisse des Patienten abgestimmt, wobei bei der Wahl das Alter, das Geschlecht, der Körperbau, der Gesundheitszustand, die Knochenqualität, der Grad der körperlichen Aktivität, die Lebensgewohnheiten und andere individuelle Faktoren eine Rolle spielen.

Umfassende Betreuung
Maßgeschneiderte Behandlungen und die individuelle Betreuung eines jeden Patienten sind mir besonders wichtige Anliegen. Ausgehend von einer genauen Anamnese und einer exakten Diagnose zeige ich Ihnen alle in Frage kommenden konservativen und operativen Behandlungsmöglichkeiten auf, mit dem Ziel einen Behandlungsplan zu erstellen, der optimal auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Wird der Ersatz des Kniegelenks durch eine Knieprothese notwendig, informiere ich Sie in der Ordination in Ruhe über alle Aspekte des Eingriffs. Die im Anschluss an die Implantation einer Knieprothese erforderliche Physiotherapie wird von mir in der Ordination für den Patienten organisiert, sodass zwischen allen Behandlungsphasen ein nahtloser Übergang gegeben ist. Bei Fragen bin ich gerne persönlich für Sie da.
Stichwörter zu

OA Dr. Thomas Wieland

:

Kniegelenk

 |

Meniskus

 |

Knieschmerzen

 |

Schulterschmerzen

 |

Arthrose

 |

Bänderriss

 |

Kreuzbandriss

 |

Arthroskopie

 |

Rotatorenmanschette

 
© DocFinder 2017 | Über DocFinder | Kontakt | Impressum | Sitemap | Hilfe/FAQ | Regeln | AGB | Datenschutz | Presse | Mediadaten | (0.016 sec.)