Dr. Catherine Chaput

Dr. Catherine Chaput

Neurologie

/

Allgemeinmedizin

0699 / 19 26... Anrufen Nr. zeigen
Stoß im Himmel 1/Tür 17, Ecke Wipplinger Straße 10,

1010 Wien

Übersicht zu Neurologin Dr. Catherine Chaput
Leistungen von Neurologin Dr. Catherine Chaput
Praxis Dr. Catherine Chaput / Über uns
Kontakt zu Neurologin Dr. Catherine Chaput
Bewertungen zu Neurologin Dr. Catherine Chaput

Kopfschmerzen

Kopfschmerzen sind nicht gleich Kopfschmerzen. Mittlerweile unterscheidet man fast 160 verschiedene Arten von Kopfschmerzen. Zu den häufigsten Kopfschmerzarten zählen unter anderem die Migräne, der Spannungskopfschmerz sowie der Cluster-Kopfschmerz (extreme Kopfschmerzattacke im Bereich von Schläfe und Auge).  
 
Umso wichtiger ist eine ganzheitliche und ausführliche Diagnostik. Denn die Stellen, an denen der Schmerz vorrangig wahrgenommen wird, sind oft nicht ursächlich für das Entstehen der Beschwerden verantwortlich. Kopfschmerzen können zudem akut oder aber auch als Symptom einer Krankheit (sekundäre Kopfschmerzen) auftreten. Zu den Verursachern für Kopfschmerzen zählen somit unter anderem Gefäßstörungen im Kopf- oder Halsbereich, Infektionen, diverse Traumata sowie im schlimmsten Fall Gehirntumore.
 
Um den Ursachen für Ihre Kopfschmerzen besser auf den Grund gehen zu können, nehmen wir uns in unserer Wahlarztordination ausreichend Zeit für die Diagnosestellung und den weiterführenden Behandlungsplan.

Falls noch keine schulmedizinische Abklärung erfolgt ist, weisen wir zu den nötigen Zusatzuntersuchungen (MR Schädel, Labor, Ultraschall, EEG, etc.) zu und klären Sie über die schulmedizinischen Empfehlungen und Medikamente auf. Zusätzlich bieten wir Ihnen komplementärmedizinische Therapieoptionen wie Osteopathie, Ohrakupunktur und Neuraltherapie an, mit denen man erstaunliche Verbesserungen erzielen kann.

Spannungskopfschmerz
Wenn Kopfschmerzen im Bereich des gesamten Kopfes leicht bis mittelschwer auftreten und eher einen drückenden statt pulsierenden Charakter haben, handelt es sich um sogenannte Spannungskopfschmerzen. Oft sind bei Spannungskopfschmerzen Nacken- oder Schultermuskeln verspannt. Der Schmerz wird von den Betroffenen als drückend und beengend beschrieben, so, als würde ihr Kopf in einem Schraubstock stecken. Insgesamt handelt es sich um leichte bis mäßige Kopfschmerzen, die durch körperliche Routineaktivitäten nicht verstärkt werden.
 
Obwohl die genauen Abläufe, die zur Entstehung von Spannungskopfschmerz führen, noch unklar sind, gibt es einige bekannte Risikofaktoren: Stress, fieberhafte Infekte sowie eine muskuläre Fehlbelastung sind häufige Auslöser. Manche Forscher gehen davon aus, dass bestimmte Triggerpunkte in der Muskulatur von Kopf, Hals und Schulter bei Betroffenen von Spannungskopfschmerz besonders schmerzempfindlich sind. 
 
Die Diagnose erfolgt meist durch ein sogenanntes Ausschlussverfahren. Ein ausführliches Anamnesegespräch sowie eine neurologische Untersuchung bilden dafür die Grundlage. Grundsätzlich kann der Spannungskopfschmerz durch regelmäßige Bewegung (zu empfehlen sind Ausdauersportarten wie Laufen oder Schwimmen), Entspannungsübungen sowie eine allgemeine gesunde Lebensführung positiv beeinflusst werden. Zu den ergänzenden Behandlungsmethoden zählen zum Beispiel die Ohrakupunktur, Massagen, Osteopathie und Neuraltherapie. 

 
Stichwörter zu

Dr. Catherine Chaput

:

Kieferschmerzen

 |

Kopfschmerzen

 |

Nackenschmerzen

 |

Rückenschmerzen

 |

Schmerzen

 |

Bandscheibenvorfall

 |

Migräne

 |

Schmerztherapie

 |

Osteopathie

 |

Massage

 |

Physiotherapie

 
© DocFinder 2017 | Über DocFinder | Kontakt | Impressum | Sitemap | Hilfe/FAQ | Regeln | AGB | Datenschutz | Presse | Mediadaten | (0.021 sec.)