Priv.Doz. OA Dr. Martin Dirisamer, FEBO

Priv.Doz. OA Dr. Martin Dirisamer, FEBO

Augenheilkunde und Optometrie

0732 / 77 57... Anrufen Nr. zeigen
Weißenwolffstraße 13,

4020 Linz

Übersicht zu Augenarzt Priv.Doz. OA Dr. Martin Dirisamer, FEBO
Leistungen von Augenarzt Priv.Doz. OA Dr. Martin Dirisamer, FEBO
Praxis Priv.Doz. OA Dr. Martin Dirisamer, FEBO / Über uns
Kontakt zu Augenarzt Priv.Doz. OA Dr. Martin Dirisamer, FEBO
Bewertungen zu Augenarzt Priv.Doz. OA Dr. Martin Dirisamer, FEBO

Fehlsichtigkeit

Kurzsichtigkeit

Bei einer Kurzsichtigkeit (Myopie) bündelt das Auge einfallendes Licht vor der Netzhaut. Grund dafür ist ein zu langer Augapfel oder eine zu hohe Brechkraft der Hornhaut. Dadurch befindet sich beim Fokussieren auf weiter entfernte Objekte der Brennpunkt bereits weit vor der Netzhaut, sodass Betroffene nur ein verschwommenes Bild sehen können. Objekte in der Nähe werden bei Kurzsichtigkeit hingegen scharf wahrgenommen. Kurzsichtigkeit kann einerseits vererbt werden, andererseits kann sich die Myopie auch erst im Laufe des Lebens einstellen. Der Dioptriewert befindet sich bei einer Kurzsichtigkeit im negativen Bereich.
 
Die Fehlsichtigkeit kann mit einer Brille, mit Kontaktlinsen oder operativ mittels Augenlaser Behandlung (SMILE, LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Linsenimplantation) ausgeglichen werden. Welche Behandlungsmethode im jeweiligen Fall richtig ist, hängt vom Schweregrad der Myopie sowie vom allgemeinen Gesundheitszustand des Auges ab.

Weitsichtigkeit

Bei einer Weitsichtigkeit (Hyperopie) bündelt das Auge einfallendes Licht hinter der Netzhaut. Grund dafür ist ein zu kurzer Augapfel oder eine zu geringe Brechkraft der Hornhaut. Dadurch werden Objekte erst hinter der Netzhaut scharf abgebildet, sodass das entspannte Auge nur ein unscharfes Bild wahrnimmt. Weitsichtigkeit wird entweder vererbt oder entsteht aufgrund von Hornhaut- oder Linsenerkrankungen. Der Dioptriewert befindet sich bei Weitsichtigkeit im positiven Bereich.
 
Die Fehlsichtigkeit kann mit einer Brille, mit Kontaktlinsen oder operativ mittels Augenlaser Behandlung (LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Linsenimplantation) ausgeglichen werden. Welche Behandlungsmethode im jeweiligen Fall richtig ist, hängt vom Schweregrad der Hyperopie sowie vom allgemeinen Gesundheitszustand des Auges ab.

Astigmatismus

Astigmatismus, auch Stabsichtigkeit genannt, bezeichnet eine Hornhautverkrümmung, aufgrund welcher einfallendes Licht vom Auge nur ungleichmäßig gebündelt werden kann, sodass Punkte als Striche wahrgenommen werden. Die Ursache für diese Form der Fehlsichtigkeit ist daher stets eine Verformung der Hornhaut und nicht eine Fehlanatomie vom Auge.
 
Die Fehlsichtigkeit kann mit einer Brille, mit Kontaktlinsen oder operativ mittels Augenlaser Behandlung (LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Linsenimplantation) ausgeglichen werden. Welche Behandlungsmethode im jeweiligen Fall richtig ist, hängt vom Schweregrad des Astigmatismus sowie vom allgemeinen Gesundheitszustand des Auges ab.
Stichwörter zu

Priv.Doz. OA Dr. Martin Dirisamer, FEBO

:

Grauer Star

 |

Kurzsichtigkeit

 |

Weitsichtigkeit

 |

Augenlasern

 |

Linsenoperation

 |

Fehlsichtigkeit

 |

Hornhauttransplantation

 |

LASIK

 |

LASEK

 |

Augenzentrum

 
© DocFinder 2016 | Über DocFinder | Kontakt | Impressum | Sitemap | Hilfe/FAQ | Regeln | AGB | Datenschutz | Presse | Mediadaten | (0.016 sec.)