Dr. Victor Derhartunian, FEBO

Dr. Victor Derhartunian, FEBO

Augenheilkunde und Optometrie

Opernring 1, Stiege R, 5. Stk, Tür 541,

1010 Wien

Übersicht zu Augenarzt Dr. Victor Derhartunian, FEBO
Leistungen von Augenarzt Dr. Victor Derhartunian, FEBO
Praxis Dr. Victor Derhartunian, FEBO / Über uns
Kontakt zu Augenarzt Dr. Victor Derhartunian, FEBO
Bewertungen zu Augenarzt Dr. Victor Derhartunian, FEBO

AUGENLASER - BEHANDLUNGEN

Informationen zu: Augenlaser Wien, Augenlasern Wien

Behandlungsablauf

Vor jedem Augenlaser-Eingriff ist eine Voruntersuchung nötig. Nach der Untersuchung wird über die Eignung für eine bestimmte Operationsmethode gesprochen und die beste und erfolgsversprechendste Methode ausgewählt. Anschließend werden Sie ausführlich über den Operationsverlauf, Risiken und Nebenwirkungen sowie die Nachbehandlung aufgeklärt.

Nach der erfolgreichen Operation in unserem Augenlaserzentrum in Wien werden alle notwendigen postoperativen Kontrollen durchgeführt. Standardmäßig kontrollieren wir Ihre Augen nach 1 Tag, 1 Woche, 1 Monat, 1 Jahr und/oder bei Bedarf. Damit überprüfen wir ständig die Ergebnisse und sorgen um die Qualitätssicherung.

Voruntersuchung

Für jeden Eingriff, der in unserer EyeLaser Praxis durchgeführt werden soll ist ein ausführliches Beratungsgespräch nötig. Hierbei wird auch überprüft ob Sie für den gewünschten Eingriff geeignet sind. Dazu werden Ihre Augen eingehend von einem Spezialisten untersucht.

PRAKTISCHE HINWEISE ZUR VORUNTERSUCHUNG
Für die Untersuchung wird mit Hilfe von Augentropfen eine Erweiterung der Pupille herbeigeführt.
  • Nach der Untersuchung ist für 2-3 Stunden das Autofahren nicht zu empfehlen.
  • Vor der Untersuchung sollten für zwei Wochen keine Kontaktlinsen getragen werden.
Sie werden über den kompletten Verlauf der Augenlaser-Behandlung und die passende Methode aufgeklärt, so dass Sie über jeden Schritt der OP bestens informiert sind. Im Anschluss an den Eingriff wird Ihnen eine optimale Nachsorge angeboten.

Laserchirurgie

Unsere Augenlaser-Praxis in Wien verwendet die modernsten Methoden der refraktiven Chirurgie. Nach einer ausführlichen Voruntersuchung und Aufklärung werden wir Ihnen den optimalen Eingriff für die Sehfehlerkorrektur empfehlen.

Es wird zwischen dem oberflächlichen und dem stromalen (im Innerem der Hornhaut) Augenlaser-Verfahren unterschieden.

Bei der Epi-LASIK/LASEK/PRK wird direkt nach dem Abtragen der obersten Hornhautschicht (Epithel) die Oberfläche verändert.

Bei der LASIK (Mikrokeratom) un der Femto-LASIK (Femtosekunden-Laser) wird ein ca. 0,1 mm dicker Deckel der obersten Hornhautschicht aufgeschnitten, der auch als Flap bezeichnet wird. Dieser wird vorsichtig geöffnet. Anschließend wird mit dem Excimer-Laser die Hornhaut so modelliert, dass wieder eine optimale Brechkraft erreicht wird. Zur Korrektur der Kurzsichtigkeit (Myopie) wird die Hornhaut abgeflacht, zur Korrektur der Weitsichtigkeit wird sie mittig erhöht.

GESCHICHTE DER LASERCHIRURGIE
  • PRK (1. Behandlung 1987 Prof. T. Seiler)
  • LASEK (1. Behandlung 1996 Prof. D. Azar)
  • Epi-LASIK (1. Behandlung 2003 Prof. I. Pallikaris)
  • Lasik (1. Behandlung 1992 Prof. I. Pallikaris)
  • Femto-Lasik (1. Behandlung 2003)
Augenlaser Behandlung
Stichwörter zu

Dr. Victor Derhartunian, FEBO

:

Femto-LASIK

 |

LASIK

 |

Epi-LASIK / LASEK / PRK

 |

Augenlaser

 |

Augenlasern Wien

 |

Grauer Star

 |

Kurzsichtigkeit

 |

Weitsichtigkeit

 |

Hornhautverkrümmung

 |

Femto LASIK

 |

Augen Operation

 |

Augenlaser Wien

 |

Augenlaserzentrum Wien

 
© DocFinder 2017 | Über DocFinder | Kontakt | Impressum | Sitemap | Hilfe/FAQ | Regeln | AGB | Datenschutz | Presse | Mediadaten | (0.02 sec.)