Univ.-Prof. Dr. Mathias Zirm

Univ.-Prof. Dr. Mathias Zirm

Augenheilkunde und Optometrie

01 / 512... Anrufen Nr. zeigen
Annagasse 5,

1010 Wien

Übersicht zu Augenarzt Univ.-Prof. Dr. Mathias Zirm
Leistungen von Augenarzt Univ.-Prof. Dr. Mathias Zirm
Praxis Univ.-Prof. Dr. Mathias Zirm / Über uns
Kontakt zu Augenarzt Univ.-Prof. Dr. Mathias Zirm
Bewertungen zu Augenarzt Univ.-Prof. Dr. Mathias Zirm

Operationen gegen die Alterssichtigkeit - Prelex

  • Was ist Alterssichtigkeit?
Bei Alterssichtigkeit (Presbyopie) handelt es sich um einen fortschreitenden und altersbedingten Verlust der Nahanpassungsfähigkeit vom Auge mittels Akkommodation. Mit zunehmendem Alter lässt bei jedem Menschen die Fähigkeit der Linse nach, sich auf natürliche Weise auf unterschiedliche Distanzen scharf einzustellen. Ab etwa 45 Jahren benötigen die meisten Menschen eine Lesebrille für die Nähe.
 
Kurzsichtige Menschen (-2 bis -3 Dioptrien) benötigen für das Sehen in der Ferne immer eine Brille oder Kontaktlinsen; diese Brille (bzw. Kontaktlinsen) wird mit zunehmendem Alter ebenfalls erforderlich, wobei sie beim Lesen abgenommen werden kann. Aufgrund der geringen Kurzsichtigkeit benötigen ältere Menschen zwar keine Lesebrille, jedoch eine Brille für das Sehen in der Ferne. Wird die Kurzsichtigkeit durch eine Operation korrigiert, kann auch ohne Brille scharf in der Ferne gesehen werden. Mit zunehmendem Alter tritt jedoch wie bei jedem anderen Menschen die Alterssichtigkeit auf, dann wird auch eine Lesebrille erforderlich.
 
  • Operative Behandlung der Alterssichtigkeit
Die Implantation von multifokalen Linsen ermöglicht das Auskommen ohne Lesebrille. Weiters wird eine zuvor bestehende Kurz- oder Weitsichtigkeit durch die Implantation von multifokalen Linsen mitkorrigiert.
 
Die Operation der Presbyopie kann ambulant erfolgen, dauert etwa 20 Minuten und wird unter dem Mikroskop durchgeführt. Für die Operation wird das Auge mit Tropfen betäubt, der Eingriff ist für den Patienten im Regelfall schmerzlos.
 
Um die künstliche Linse in das Auge einsetzen zu können, ist ein sehr kleiner Schnitt (ca. 5mm) am Hornhautrand erforderlich. Anschließend wird die künstliche Linse zusätzlich zur natürlichen Augenlinse ins Auge eingesetzt. Danach wird die kleine Wunde mit hauchdünnen Fäden verschlossen. Üblicherweise werden nicht beide Augen am gleichen Tag operiert. Die Operation des zweiten Auges erfolgt einige Tage nach dem ersten Eingriff.
 
Vor dem Eingriff kläre ich Sie umfassend über die einzelnen Operationsschritte und die Nachsorge auf. Das Ergebnis und der Heilungsverlauf werden im Rahmen von Nachkontrollen in der Ordination überprüft.

Bevor ich operiert werde
  • Mündliche Aufklärung 
  • Schriftliche Aufklärung 
  • Kostenvoranschlag 
  • Anzahlung 50% der OP-Kosten 
  • Terminvergabe 
  • Festlegung der Kontrolltermine 
  • Operation​
Bei Fragen sind das Team meiner Ordination und ich gerne persönlich für Sie da.​
Stichwörter zu

Univ.-Prof. Dr. Mathias Zirm

:

Grüner Star

 |

Grauer Star

 |

Kontaktlinsen

 |

Brille

 |

Femto-Lasik

 |

Makuladegeneration

 |

Artisan

 |

Linse

 |

Augenklinik

 
© DocFinder 2017 | Über DocFinder | Kontakt | Impressum | Sitemap | Hilfe/FAQ | Regeln | AGB | Datenschutz | Presse | Mediadaten | (0.02 sec.)