Dr. Reinhard Mitter

Kinder- und Jugendheilkunde

Dr. Reinhard Mitter jetzt bewerten!
Telefon: 01 / 81 3...
Telefonnummer komplett anzeigen...
Adresse des Arztes
Hietzinger Hauptstraße 67

1130 Wien

Weiterempfehlen:
Diplome der Österreichischen Ärztekammer
PSY III - Psychotherapeutische Medizin
Krankenkassen
Wahlarzt / Privat (Was bedeutet das?)
Ordinationszeiten / Öffnungszeiten
Mo 08:00 - 13:00                        
Di 09:00 - 13:00 15:00 - 18:00  
Mi 08:00 - 13:00                        
Do 09:00 - 13:00 15:00 - 18:00  
Fr 08:00 - 13:00                        
Sa                                              
Bewertungen im Druchschnit *
Gesamtbewertung
Durchschnitt von 19 Bewertungen
- gut (59%) -
Einfühlungsvermögen des Arztes
Vertrauen zum Arzt
Zufriedenheit mit Behandlung
Serviceangebot
Praxisausstattung/Räumlichkeiten
Betreuung durch Arzthelfer(innen)
Termine und Wartezeiten
Terminvereinbarung
ist erforderlich
Zufriedenh. Wartezeit auf Termin
Zufriedenh. Wartezeit im Warteraum
Statistische Informationen
Anzahl aller Bewertungen
19
Anzahl aller Erfahrungsberichte
16
Letzte Datenänderung: Mär 2014
Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr
Kinderärzte & Co im Umkreis vorgestellt
Weitere Ergebnisse zu Kinderarzt Wien
 
Persönliche Erfahrungen von Patienten zu Kinderarzt Dr. Mitter Reinhard in 1130 Wien
zu Kinderarzt Dr. Reinhard Mitter in 1130 Wien
Bitte berücksichtigen Sie beim Lesen der Erfahrungsberichte, dass es sich hier um persönliche, subjektive Meinungen einzelner Patienten handelt, die nicht allgemeingültig sind und auch nicht mit Ihrer eigenen Ansicht übereinstimmen müssen!

Bei der Meinung, die Sie sich selbst durch Informationen auf DocFinder bilden, ist es außerdem wichtig die Aussagekraft von Bewertungen und Erfahrungsberichten stets im Verhältnis zu ihrer Anzahl zu setzen. Nützen Sie dazu die Statistischen Informationen auf der Seite jedes Arztes!
Erfahrungsberichte sortieren
Sortieren nach: DatumHilfreichen ErfahrungsberichtenBewertungen

Na ja

03.11.2013: At first i liked that the doctor seemed relaxed and wasn't just prescribing medicine for nothing. But then, when it was vaccination time i became more frightened than i felt clarified about the issue. I also started to feel silly everytime i went there if the children were sick, because i got the feeling i was being too worried. I got the impression i should first learn about medicine online. So with time, my confidence in this doctor was disappearing.
Ein DocFinder Nutzer

Sehr zufrieden seit 5 Jahren

22.10.2013: Ich bin mit meinen Zwillingen seit der 2 Mutterkindpass bei Dr.Mitter. Vom ersten Moment an fühle ich mich mich meinen Fragen ernstgenommen und kompetent beraten.Dr.Mitter nimmt sich immer sehr viel Zeit bei der Untersuchung und geht auf die Kinder ein.Er ist kein Arzt der die Dinge beschönigt aber auch nicht überdramatisiert. Mir persönlich liegt seine direkte Art die Dinge beim Namen zu nehnen da ich unötiges Geschwafel nicht mag.Sehr froh bin ich über seine Art die Impungen handzuhaben...Impfstaus und nicht stur nach Protokoll sondern nur nach Notwendigkeit(da wo der Impfschutz nicht gegeben ist). Das seine Asisstentinnen nicht mit Gold aufzuwiegen sind muss ich hier der Gerechtigkeit halber auch noch erwähnen:) Ein super Team!!!!mit einem super Arzt!!!! Yvonne

Erster und letzter Besuch

18.07.2013: Ein Monat nach der Geburt unserer Tochter kamen wir zum ersten Mal zu Dr. Mitter. Leider wurden wir sehr enttäuscht. Dr. Mitter nahm sich wenig Zeit für die Untersuchung unserer Tochter. Unsere Fragen zu Bauchweh, Sonne und Impfen wurden mit einem gewissen vorwurfsvollen und belehrenden Unterton bzw. gar nicht beantwortet. Wie in einigen Patientenberichten bereits gelesen, hatten auch wir den Eindruck, dass Dr. Mitter kein klassischer Schulmediziner und absoluter Impfgegner ist. Da wir dem Thema gegenüber keine vorgefertigte Meinung haben, wollten wir uns bei Dr. Mitter informieren. Er verwies jedoch gleich auch einen kostenpflichtigen Impfvortrag und eine ebenfalls kostenpflichtige und sehr kritische Impf-Broschüre aus der Schweiz, die wir gleich im Patientenzimmer (ohne Rechnung) bezahlen mussten (??). Diese Informationen können wir uns genauso im Internet besorgen. Da wir der Meinung sind, dass eine gute und objektive Patientenbetreuung eines Kassenarztes auch ohne kostenpflichtige Vorträge und Broschüren möglich sein muss, werden wir Dr. Mitter nicht mehr aufsuchen.
Ein DocFinder Nutzer
ANZEIGE

Zufrieden!!!!

28.06.2013: 1)Die Praxis ist die erste Praxis die gesunde und Kranke Kinder zeitlich und räumlich trennt. Wie oft kommt es vor das man mit seinem gesunden Kind zum mkp Untersuchungstermin zum Arzt geht, im Warteraum patz nimmt mit anderen fiebernde, hustende Kinder. Die ordinationsräumlichkeiten sind sehr groß freundlich und Kindergerecht eingerichtet. Bzgl. Wartezeiten: bei einem anderen Kinderarzt hat man Wartezeiten von mind 2 Stunden und beim dr Mitter können sie auch zwei Stunden dauern nur in der zwischen zeit habe ich wichtige Informationen von den liebenswerten und kompetenten Assistentinnen erhalten und Informationsmaterialien für Zuhause und mein Kind wurde gewogen und gemessen. Dies ist auch einer der einzigen Ordinationen wo eine mkp jahresuntersuchung so genau, aufwändig und spielerisch durchgeführt wird. Es wird die grob- und Feinmotorik getestet und das alles ist so aufgebaut das dir Kinder unterhalten werden und Spaß an einer ärztlichen untersuchen haben.!!!!! - und wo gibt es denn das sonst?!?! Da sind mir zwei Stunden Wartezeit recht.!?!? Weiters sie die Assistentinnen steht's bemüht für das wohl ihrer kleinen Patienten. Was ich Super finde!!!!
Ein DocFinder Nutzer
Dieser Erfahrungsbericht war für 4 Nutzer hilfreich

trotz auffälliger infektion nicht ernstgenommen

01.05.2013: diese praxis ist nicht zu empfehlen! man muss trotz termin ewigkeiten warten. arztherlferinnen sind überfordert und fragen bei der terminvergabe nicht einmal nach ob man zeit hat. meine tochter hatte eine auffällige hautinfektion. ich musste den arzt richtig auffordern, dass er sich das genau anschauen soll, da sich auf ihrem ausschlag eitrige pusteln entwickelten. für jeden mit hausverstand ist das ein anzeichen, dass etwas nicht stimmt, oder?!!! nein für diesen arzt ist das alles normal und angeblich dauert so ein ausschlag eine zeit lang.... ich sollte sie nur mit einer homäpathischen salbe einschmieren. wir sind dann zu einem dermatolagen gegangen, der hat eine bakterielle infektion festgestellt. noch dazu ist dieser kinderarzt ein absoluter impfgegner. man bekommt einige schlimme artikel über impfschäden zu lesen, damit man total verunsichert wird. und das beste kommt jetzt: und falls man sich wirklich unsicher ist dann kann man zur impfberatung gehen, die ca. 40,- euro kostet.
Dieser Erfahrungsbericht war für 1 Nutzer hilfreich

Absolut Mühsam und nicht zum weiterempfehlen!

19.04.2013: Es ist so mühsam bei diesen Arzt, termin um 9.30 und mit viel glück kommst du um 11Uhr dran! Er ist ein absoluter Impfgegner, ich habe es satt immer zu diskutieren bevor meine Kinder geimpft werden! Meine Tochter hat Spinale Muskelatrophie, das er als Arzt nicht erkannt hat und auch keine anderen Untersuchungsmethoden vorgeschlagen hat, es war ihm egal! ich musste selbst von spital zu spital und zu vielen anderen Ärzten bis endlich ein GenTest die diagnose feststellte! heute sitzt meine Tochter im Rollstuhl! gestern wolte ich sie Zeckenimpfen lassen! er sagte: "sie sitzt ja eh im Rollstuhl warum sollen wir sie Zeckenimpfen?" ich hab geglaubt ich hör schlecht! bei impfungen stellt er sich in die rolle des Lehrers und prüft mal ob man über die nebenwirkungen bescheid weis! aber wehe man sagt nicht das was er hören will, dann verweigert er die impfung mit der begründung "man ist nicht informiert"! ich empfehle diesen arzt nicht weiter!
Ein DocFinder Nutzer
Dieser Erfahrungsbericht war für 1 Nutzer hilfreich

Der allerbeste

21.03.2013: Meine Tochter geht mit Freude hin und auch für mich ist dieser Arzt eine Erleichterung nach so vielen negativen Erfahrungen mit Kinderärzten. Er über oder unterschätzt nicht die Lage, ist ausführlich hat immer ein Ohr offen und man fühlt sich ernst genommen. Es gibt bei ihm viele nützliche Tipps und Zusatzangebote was Gesundheit und Zufriedenheit angeht.. Das ganze Team ist einfühlsam, menschlich und man fühlt sich gut aufgehoben. .. ist uns den langen Weg von der anderen Seite Wiens wert und wir danken ihm und seinem Team dafür dass sie so sind wie sie sind!!

Arzt unseres Vetrauens

29.01.2013: Gerade weil er Impfkritisch ist und alternative Behandlungsmethoden, schulmedizinischen vorzieht, ist er Arzt unseres Vertrauens. Die Telefonische Erreichbarkeit ist Verbesserungswürdig, allerdings wird innerhalb von ein paar Stunden auf Emails auch geantwortet, bzw. daraufhin zurückgerufen.
Ein DocFinder Nutzer
Dieser Erfahrungsbericht war für 2 Nutzer hilfreich

nein danke

11.01.2013: Nieee wieder zu hrn dr mitter. Die impfungen werden jedesmal zu einer qual. Hat man sich entschieden impfungen zu machen muss man trotzdem jedes mal ewig herumdiskutieren dass er überhaupt impft. Er gibt ohne vorherige blutabnahme keine zweite röteln masern mumps impfung. auch nicht wenn man drauf besteht und sich allen nebenwirkingen bewusst ist. Ich wollte meinem sohn die blutabnahme ersparen, da ich weiss dass das für kleinen sehr mühsam ist und oft mehrere versuche bedeuten kann. Jetzt suche ich mir einen anderen arzt und bin froh nicht mehr in diese ordination zu müssen. Die freundlichkeit lässt auch zu wünschen über...
Ein DocFinder Nutzer
Dieser Erfahrungsbericht war für 1 Nutzer hilfreich

tolles team

21.12.2012: Meine kinder sind seit 18 monaten patienten bei ihm und ich habe nur positive erfahrungen gehabt. Die assiztensärzte sind so wie er selbst sehr kompetent, überaus freundlich, tolerant und nehmen sich die zeit um fragen, anregungen oder auch beschwerden anzuhören und das zu klären. Die ordination ist immer sauber und nach ordinationsschluss habe ich mitbekommen dass die spielsachen desinfiziert werden, was ich echt super finde. Ich find es auch gut, dass die schulmedizin nicht so im vordergrund steht sondern auch alternative methoden wie zb massage, hausheilmittel, homöopathie usw. Es ist für mich als junge mutter wirklich schön von einem arzt quasi eine bestätigung zu bekommen, das eigene kind zb bei husten oder fieber, richtig gehandelt zu haben. Die wartezeit mit oder ohne termin ist eigentlich "normal" denn immerhin soll es ja eine genaue untersuchung mit allem drum und dran sein. Doch die telefonische erreichbarkeit ist wirklich sehr sehr schlecht organisiert. Ich hoffe, dass ändert sich. Wenn man anruft und eine nachricht hinterlässt dann wird man in wenigen minuten zurückgerufen. Die ordinationsgehilfen sind unglaublich nett und hilfsbereit.
Ein DocFinder Nutzer
Dieser Erfahrungsbericht war für 2 Nutzer hilfreich

Kompetent, kinderlieb und ehrlich

02.10.2012: Wer einen Arzt sucht, der impfkritisch ist, bei dem Heilung und nicht Behandlung von Symptomen verspricht, der ist in der Praxis von Dr. Mitter gut aufgehoben. Medikamente werden nur dann eingesetzt, wenn es sinnvoll ist. Das Team ist sehr kompetent und gut organisiert. Die Wartezeiten mit Termin sind völlig okay. Alle lieben Kinder und sind daran interessiert, das Beste für sie zu tun. Ich habe bereits 3x Kinderarzt gewechselt und fühle mich endlich gut aufgehoben, kompetent u ehrlich beraten! Danke an Dr Mitter und Team!
Ein DocFinder Nutzer
Dieser Erfahrungsbericht war für 1 Nutzer hilfreich

naja geht so

09.08.2012: Bin zu Dr.Mitter persönlich nur 1 Mal vorgedrungen sonst wurde mein Sohn immer von den Assistenzärzten untersucht und behandelt!! Als ich angerufen habe weil mein Sohn 38 grad Fieber hatte wurde mir gesagt ich solle in 2 Tagen kommen bzw. anrufen wenn es ihm nicht besser geht da Sie so viel zu tun hatten geht gar nicht!! Ausgenommen fühle ich mich auch eine Zeckenimpfung kostet 35€ die wird 3 Mal gespritzt macht also 105€ das ist schon heftig man kann hingehen aber es gibt deutlich bessere Kinderärzte ich empfinde die Praxis als unpersönlich kanns ja nicht sein das wenn ich einen Kinderarzt brauche weil es dem kleinen nicht gut geht ich nicht hinkommen darf weil die so viel zu tun haben !!!!

Der erste Arzt dem ich vertraue ...

03.07.2012: Nach langer Suche sind wir über eine Empfehlung zu Dr. Mitter gekommen ... Der einzige Nachteil ist, dass die Praxis schwer erreichbar ist. Ansonsten ist die Praxis sehr schön und ordentlich, die Arzthelferinnen sind sehr lieb und sehr bemüht. Dr. Mitter selbst geht sehr liebenswürdig und geduldig mit Kindern um. Wir waren mit unserem Baby bei ihm und auch meine Cousine war mit ihrer 7jährigen dort. Wir sind begeistert :) Er ist sehr kompetent, sehr offen für die Homöopathie, was uns natürlich sehr gut gefällt. Außerdem ist er impfkritisch und klärt auf wie es genau mit der Impftheorie aussieht. Was mir besonders gut gefällt ist, dass er echt ehrlich und offen ist. Ich denke, dass es allerdings viele sensible Mütter gibt, die Direktheit und Ehrlichkeit falsch auffassen und dann beleidigt sind. Ich gehöre nicht dazu. Ich schätze das sehr! Ich kann Herrn Dr. Mitter jedem empfehlen, der einen offenen, ehrlichen und kompetente Kinderarzt sucht, der vorbeugend arbeitet und auch sehr gut aufklärt. Wir sind sehr glücklich ihn zu haben, er ist gesundheitstechnisch immer auf dem neusten Stand und man sieht wie kinderlieb er ist ;) somit .. sehr empfehlenswert! :)
Dieser Erfahrungsbericht war für 1 Nutzer hilfreich

nicht empfehlenswert

24.04.2012: lange wartezeit, telefonisch schwer erreichbar um Termin auszumachen. Man kann nur vm von 9 bis 10 für akute Fälle anrufen und man kommt trotzdem auf den Anrufbeantworter. Impfgegner. Das einzig positive ist, dass er sehr kinderfreundlich ist aber ich war persönlich mit ihm nicht zu frieden. Ich hatte kein Vertrauen in seiner Diagnose und Behandlung. Man kann nicht alles mit Hömeopathie behandelt.
Ein DocFinder Nutzer
Dieser Erfahrungsbericht war für 2 Nutzer hilfreich

Guter Arzt

05.01.2011: Ich halte Herrn Dr Mitter für einen guten Arzt, dem es allerdings ein wenig an Einfühlsvermögen fehlt. Mit dem Kindern scheint er gut zurecht zu kommen, und geht freundlich mit ihn um. Er ist sehr gründlich bei seinen Untersuchungen. Ich persönlich bin aber nicht so gut mit ihm zurecht gekommen, weil er wenig Verständnis für die Schwierigkeiten einer jungen Mutter mit einem chronisch kranken Kind zeigte (die sich erst durch das medizinische (Fach-)Wissen durcharbeiten muss). Des weiteren ist er Impfgegner.
Dieser Erfahrungsbericht war für 5 Nutzer hilfreich

Dacryostenose (Tränengangsverengung

29.03.2010: Dacryostenose (Tränengangsverengung): Hier handelt es sich um eine Verlegung (oder tatsächliche, anatomische Verengung) des Tränennasenganges beim Neugeborenen oder jungen Säugling. Die Kinder haben oft verklebte, 'eitrig' aussehende Augen(lider). Abhilfe schaffen Augentrosttee (zum Auswischen und Reinigen) und eine sanfte Massage mit der Kleinfingerkuppe vom äußeren zum inneren Augenwinkel entlang des Unterlides. Nur in seltenen Fällen muß der Tränennasengang gespült oder gar gedehnt werden. Unser Kind hat eine bei Säuglingen sehr häufige Erscheinung - Dacryostenose. Dr. Mitter war nicht in der Lage eine klare Diagnose bzw. eine adäquate Behandlung zu nennen. Unser Kind hat mittlerweile eine Infektion, die vermeidbar gewesen wäre. Multikulti, Hawaiihemd und Homöopathie schön und gut, aber ohne grundlegende schulmedizinische Kenntnisse führt dies eher dazu, dass aus einer Kleinigkeit eine ernstzunehmende Erkrankung wird. Ich kann Herrn Dr. Mitter deshalb nicht empfehlen.
 
Sie waren auch Patient bei Kinderarzt Dr. Reinhard Mitter? Teilen Sie doch Ihre Erfahrungen mit anderen Patienten!
Sie waren auch Patient bei Kinderarzt Dr. Reinhard Mitter? Teilen Sie doch Ihre Erfahrungen mit anderen Patienten!
ANZEIGE
Adresse des Arztes in 1130 Wien
Route zum Arzt berechnen
Bitte geben Sie Ihren Ausgangspunkt ein [Straße, PLZ Ort]:
Apotheken in der Nähe des Arztes
Lade Apotheken in der Nähe...

Die hier dargestellen Bewertungen und Erfahrungsberichte sind von Mitgliedern eingestellte Inhalte und spiegeln die persönliche Meinung dieser Mitglieder wider. Es handelt sich dabei um Inhalte, die weder von der DocFinder GmbH verfasst noch ihr zuzuordnen sind.

© DocFinder 2014 | Über DocFinder | Kontakt | Impressum | Sitemap | Hilfe/FAQ | Regeln | AGB | Datenschutz | Presse | Werbung/Mediadaten | (0.011 sec.)